Zum Inhalt springen

Ein völlig absurder 3. Adventssonntag… Mein Münchner Exotengarten 500m über NN

    SHARE:

    Es schneit, der Kamin ist an + Du genießt die Weihnachtszeit. Nicht so am 15.12.19. Dieser 3. Advent gestaltet sich irgendwie völlig anders…


    Abgrillen
    Abgrillen
    Exit full screenEnter Full screen

    Mitte Dezember, München: mittags hat es 16°C, in der Sonne vermutlich sogar über 20°, kein Wölkchen am Himmel, nahezu windstill, fast sommerliches Wetter und das 9 Tage vor Weihnachten. Was für ein wunderschöner Adventssonntag!
    Spontan beschließen wir, heute nochmal zu grillen (bzw. ‚abzugrillen‘, wie wir es nennen). Warum denn auch nicht?
    Da ich just einen neuen Funklautsprecher erstanden habe, nämlich den genialen Sonos Move, beschließe ich, diesen zur musikalischen Untermalung auf der Terasse zum Einsatz zu bringen. 2. Advent? Da bietet sich doch Weihnachtsmusik an: ‚Driving home for Christmas‘. Und wenn wir schon dabei sind, dann köpfen wir doch gleich noch eine Flasche Prosecco.
    Spätestens jetzt hat es was Absurdes: Mitte Dezember grillen wir in unserem Exotengarten, trinken Prosecco und gröhlen dabei lautstark Weihnachtslieder: ‚Last christmas, I gave you my heart…‘. Die Nachbarn machen mit uns schon einen Streifen mit.
    Aber: schön wars! Niemand hat sich beschwert. Hoffen wir mal, dass wir uns keinen Sonnenbrand geholt haben…