Zum Inhalt springen

Trachycarpus fortunei: Bestimmung des Geschlechts Chinesische Hanfpalme

    SHARE:

    Die Hanfpalme ist zweihäusig getrenntgeschlechtlich. Um zu fruchten, benötigt man Männchen + Weibchen. Woran erkennt man das Geschlecht?

    zur Gallerie

    Trachycarpus fortunei: Bestimmung des Geschlechts 1
    Trachycarpus fortunei: Bestimmung des Geschlechts 2
    Trachycarpus fortunei: Bestimmung des Geschlechts 3
    Trachycarpus fortunei: Bestimmung des Geschlechts 4
    Chinesische Hanfpalme - Geschlecht
    Chinesische Hanfpalme - Geschlecht
    Chinesische Hanfpalme - Geschlecht
    Chinesische Hanfpalme - Geschlecht
    Exit full screenEnter Full screen

    Ob es sich um eine männliche oder weibliche Hanfpalme handelt, erkennt man zuverlässig nur an ihren Blütenständen. Da Hanfpalmen erst ab einem Alter von etwa 10 Jahren Blüten bilden, muss man bei der Identifikation des Geschlechts ein wenig Geduld mitbringen. Selten kommt es i.ü. auch vor, dass Hanfpalmen zwittrig sind, also weibliche und männliche Blüten bilden, mit denen sie sich selbst befruchten können. I.d.R. bilden Hanfpalmen bei Selbstbefruchtung aber nur Scheinfrüchte aus.
    Will man beim Erwerb einer Hanfpalme verlässlich ein bestimmtes Geschlecht bekommen, so muss man daher eine bereits adulte Pflanze kaufen. Nachteil: das Pflanzen adulter Hanfpalmen birgt gewisse Risiken, da sich adulte Pflanzen i.d.R. beim Etablieren an einem neuen Standort etwas schwerer tun.

    Geschlechtsmerkmale

    Merkmal männlich weiblich
    Blütezeitpunkt etwa 2 Wochen eher etwa 2 Wochen später
    Blütenstand leicht nach unten hängend aufrecht stehend
    Blütenfarbe gold-gelb grün-gelb
    Blütengröße etwas kleiner etwas größer
    Blütenanzahl sehr viele, eng sitzend nicht ganz so viele, eher locker sitzend
    Blütenstaub gibt Blütenstaub ab gibt keinen Blütenstaub ab
    Insekten zieht Bienen an zieht keine Bienen an
    Fruchtblätter schwächer ausgebildet stärker ausgebildet und in der Mitte ringförmig silbrig behaart