Das Exotengärtner-Forum Gärtnern im Grenzbereich

SHARE:

Du möchtest Dich zum Exotengärtnern austauschen, brauchst Hilfe, hast Fragen oder suchst Anregungen? Herzlich willkommen!

Das Exotengärtner-Forum dient dem fachlichen Austausch zu allen Fragen des Exotengärtnerns.
Um hier zu schreiben oder mitzulesen, bedarf es keiner Anmeldung. Du möchtest Dich trotzdem registrieren? Zur Registrierung / Anmeldung gehts hier.
Eine Pflanze bereitet Dir Sorgen? Hier eine kleine Anregung, welche Informationen Du liefern solltest, um die bestmögliche Hilfe zu erhalten.
Neben dem Exotengärtner-Forum gibt es i.ü. auch die Möglichkeit, derartige Themen in meiner Facebook-Gruppe Exotengärten in den rauen Gegenden Deutschlands zu diskutieren. Ihr seid auch hier herzlich willkommen!
Bitte lasst uns hier nett miteinander umgehen. Ok? 🙂
Es gibt technische Probleme? Dann kontaktiere mich bitte hierüber.

Chlorose Ursache bei Trachys

Zitat

Hallo liebe Exotenfreunde,
hallo lieber Tom,

vor einigen Wochen habe ich zugesagt, dass ich Euch auf dem Laufenden halte. Ich denke meine Butias haben das zeitliche gesegnet. . . Alle Wedel sind ab und nichts Neues schiebt aus dem Herz. Im Kübel mit nur Passivschutz wird das eben nichts. . . Man lernt eben nie aus.

Und nun zu meinen Trachys. Es haben alle vier überlebt, aber mit starken Frostschäden. Bei regelmässiger Wassergabe und drei bis vier wöchentliche Düngung, schieben alle neue Wedel. . . zwei hätten auch Blüten. Allerdings gehe ich nun davon aus, dass es sich um eine Chlorose handelt. SCHAUT bitte mal, Es sind die Neuen die betroffen sind. Was muss ich jetzt tun um alle zu retten?

Viele Grüsse aus Hankensbüttel

Hochgeladene Dateien:
  • 20210629_154814.jpg
  • 20210629_154829.jpg
  • 20210629_155058.jpg
  • 20210629_154705.jpg
Zitat

Oh und ein Bild von meinen BaumFarnen ist dazwischen gerutscht. Die sehen gesund und Fidel aus. . . Sehr positiv. Sie haben im Kübel in der Garage überwintert und Ende April noch nicht einen Wedel . . .

tom hat auf diesen Beitrag reagiert.
tom
Zitat

Um Deine Butias tuts mir leid.

Bei Deinen Trachycarpus sehen das 1. und das letzte Foto für mich nach (ungefährlichen) Winterrändern aus. Falls dem so ist, sollten die nächsten neuen Blätter keine weissen Streifen mehr haben.

Liebe Grüße

Tom

Der Exotengärtner: Gärtnern im Grenzbereich
Zitat

Das hört sich sehr beruhigend an. Ich gehe davon aus, dass ich auch nichts weiter tun kann. . . .?  Oder hilft ein bestimmter Dünger?

Viele Grüsse von Sabrina

Und der Pool. . . Tom. . . , ist klasse geworden. Sehr gelungen.

 

 

tom hat auf diesen Beitrag reagiert.
tom
Zitat

Hi Sabrina,

nein, bei den Winterrändern kannst Du nichts mehr tun. Ist aber rein eine optische Sache, die sich schnell raus wächst.

Deine Baumfarne sind ja ganz schöne Brummer. Klasse! Wie lange hast Du die denn schon?

Zum Pool: vielen, vielen Dank. Ja, wir sind total happy damit, auch wenn der Weg dahin z.T. echt steinig war. Der Gartenbauer war echt der "Knaller", sag ich Dir…

Liebe Grüße

Tom

Der Exotengärtner: Gärtnern im Grenzbereich
Zitat

Hallo Tom,

schön, dass die Baumfarne wenigstens positiv auffallen. Die habe ich auch erst im letzten Jahr von PRIVAT erstanden und bin sehr stolz darauf. Zumal sie schon eine Grösse von über zwei Meter haben. Die Kübel werden allerdings meines Erachtens mittlerweile zu klein. Vielleicht hat ja jemand noch einen Tipp zum Umtopfen.

 

Viele Grüße von Sabrina

tom hat auf diesen Beitrag reagiert.
tom
Zitat

Mit Umtopfen kenne ich mich leider nicht so aus. Bei mir wird ja direkt immer alles im Garten ausgepflanzt. 🙂

Das Auspflanzen klappt bei Baumfarnen i.ü. ganz gut, da diese mit einer Dunkelüberwinterung gut zurecht kommen. Im Winter reicht es z.B., den Baumfarn-Stamm mit dickem Styropor zu umbauen (vorher Wedel abschneiden) und ein Heizkabel zur Sicherheit reinzulegen.

Schöne Grüße

Tom

Der Exotengärtner: Gärtnern im Grenzbereich
Zitat

Hallo zusammen,

vielen Dank für die tollen Informationen, die man im Forum und auf dieser Seite zum Thema Exoten finden kann, das hat mir bei meinen Projekten immer sehr viel geholfen.

Ich wohne im Raum Stuttgart und habe derzeit verschiedene Exoten im Garten (Hanfpalme, Feige, Musa-Basjoo und seit diesem Jahr kleine selbstgezogene Wagners-Hanfpalmen).

Sabrina&Tom: Danke für die Informationen zu den Bildern von Sabrina. Ich habe dieses Jahr bei meiner seit vier Jahren ausgepflanzten Hanfpalme bei zwei Wedeln das gleiche Bild (siehe Bilder). Generell sieht die Palme aber sehr vital aus.

Ist es normal, dass die Winterränder erst so spät im Jahr kommen oder könnte das auch etwas mit dem sehr feuchten Wetter und wenig Sonne in den lezten Monaten zu tun haben?

Sabrina: Sehen die neuen Wedel deiner Palme wieder normal aus, kam da schon etwas?

Vielen Dank vorab und schöne Grüße!

 

Marquez

Hochgeladene Dateien:
  • IMG_20210707_200434_resized_20210714_023506128.jpg
  • IMG_20210705_210627_resized_20210714_023505766.jpg
  • IMG_20210714_130136_resized_20210714_023505327.jpg
tom hat auf diesen Beitrag reagiert.
tom
Zitat

Hallo Marquez,

erstmal ganz lieben Dank für Deine netten Worte. Es freut mich, wenn ich hier etwas helfen kann. Und auch ich lerne hier noch sehr häufig.

Die Winterränder entstehen ja während des Winters in der Wachstumsöffnung bzw. knapp darüber. Ab Frühjahr werden sie dann sukzessive sichtbar, wenn die geschädigten Wedel langsam herausgeschoben werden.

Deine Palme hat außerdem recht hellgrüne Wedel. Auch das passiert häufig gerade im Frühjahr ("Frühjahrs-Chlorose"), sollte sich dann aber langsam geben. Dieses Jahr war das Frühjahr und der Sommer zumindest bei uns extrem feucht und leider wenig sommerlich. Das kann die Chlorose dann halt ein stückweit verlängern. Ich würde es jetzt mal mit einem Volldünger probieren.

Beide Aspekte (Winterränder, Chlorose) sind optisch unschön, aber kein Grund, sich größere Sorgen zu machen. Das wird schon! 🙂

Viel Glück

Tom

Der Exotengärtner: Gärtnern im Grenzbereich
Zitat

Danke Tom für die zusätzlichen Infortmationen - da bin ich jetzt vorerst beruhigt :-).

Bzgl. Dünger dünge ich seit April 1x/Monat mit einem Palmendünger. Aufgrund des vielen Regens habe ich das in den letzten vier Wochen etwas vernalchlässigt, da ich die Palme nicht mit zusätzlichen Wassergaben beschäftigen wollte. Wie es aussieht, kommt jetzt aber wieder etwas besseres Wetter und ich werde die Menge an Dünger etwas erhöhen.

Nochmals vielen Dank für die schnelle Antwort.

Grüße,

Marcquez

Hochgeladene Dateien:
  • IMG_20210714_130626_resized_20210714_023506644.jpg
tom hat auf diesen Beitrag reagiert.
tom

Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages
Filter by Categories
3.1 Allgemein
4.1 Agaven, Palmlilien, Rauschöpfe + Bärengras
2.1 Dokumentation
1 EINFÜHRUNG
2 MEIN EXOTENGARTEN
2.2 Saison-Berichte
4.2 Bambus + Gräser
3.2 Physiologie
4.3 Baum- + Palmfarne
3 EXOTENGARTEN-KNOW HOW
3.3 Kauf + Auspflanzung
4.4 Grasbäume
4 EXOTEN IM DETAIL
3.4 Schutz + Pflege
5 EXOTEN-LITERATUR
4.5 Kakteen
3.5 Mangelerscheinungen + Krankheiten
4.6 Obstpflanzen
6 GARTEN-PRODUKTE
4.7 Palmen
7 GARTEN-PRODUKTE (DIY)
8 DIES + DAS
4.8 Rankpflanzen
4.9 Sonstige Exoten
9 Fotos

Umfrage

VOTE! In meinem Garten kultiviere ich exotische Pflanzen seit…

Fotos

21-09-Yucca rigida 01 21-09-Xanthorrhoea johnsonii 02 21-09-08 21-09-Musa Basjoo 01

Foren-Beiträge

Top