Zum Inhalt springen

Das Exotengärtner-Forum

SHARE:

Du möchtest Dich zum Exotengärtnern austauschen, brauchst Hilfe, hast Fragen oder suchst Anregungen? Herzlich willkommen!

Das Exotengärtner-Forum dient dem fachlichen Austausch zu allen Fragen des Exotengärtnerns.
Um hier zu schreiben oder mitzulesen, bedarf es keiner Anmeldung. Du möchtest Dich trotzdem registrieren? Zur Registrierung / Anmeldung gehts hier.

Eine Pflanze bereitet Dir Sorgen? Hier eine kleine Anregung, welche Informationen Du liefern solltest, um die bestmögliche Hilfe zu erhalten.
Neben dem Exotengärtner-Forum gibt es i.ü. auch die Möglichkeit, derartige Themen in meinen 2 Facebook-Gruppen Exotengärten in den rauen Gegenden Deutschlands und Exotengärten in München zu diskutieren. Ihr seid auch hier natürlich herzlich willkommen!
Bitte lasst uns nett miteinander umgehen. Ok? 🙂
Es gibt technische Probleme? Dann kontaktiere mich bitte hierüber.

Musa Basjoo

Zitat

Hallo Yano,

vorweg: so schlecht schaut die Musa doch gar nicht aus. Und Musa sind hart im Nehmen.

Trotzdem ein paar Anmerkungen / Anregungen:

Hälst Du die Musa dauerhaft in der Mülltonne?

Falls ja: das halte ich für keine gute Idee. Warum?

- Die Tonne ist dunkelgrau, erwärmt sich also bei Sonneneinstrahlung sehr stark.

- Der Raum für die Wurzeln ist in der Tonne sehr begrenzt. Musa bilden gerne große, flache Wurzelsysteme.  Die Tonne ist zwar tief, aber eben nicht breit.

Mein Eindruck ist, dass sie vorallem Durst hat + die Blätter nicht mehr ausreichend versorgt bekommt (aufgrund obiger Punkte).

Ich würde die Musa jetzt halbschattig stellen und nächstes Frühjahr auspflanzen, wenn Du die Möglichkeit hast.

Anderer Punkt:

Was machst Du im Winter mit der Musa? Bleibt die in der Tonne? Draussen?

Schöne Grüße

Tom

Der Exotengärtner: Gärtnern im Grenzbereich
Zitat

Hallo und vielen Dank schon mal für die schnelle Antworten,

die Tonne hat ne Drainige, ziemlich genau, das was du vorgeschlagen hast @Mirco. Die Drainage funktioniert auch, weil ich sehen kann, dass bei Gießen immer ein bisschen unten rausläuft, Staunässe halte ich also nicht für sehr wahrscheinlich.

Die Musa bekommt im Sommer fast jeden Tag ca. 10 L., ausser wenn es regnet. Meint ihr sie braucht mehr?

Gedüngt habe ich sie bisher relativ wenig, alle paar Monate. Seitdem sie schwächelt (vor 3 Wochen) habe ich aber schon einmal gedüngt und wollte nicht übertreiben.

Letztes Jahr war sie noch in einem 60L Kasten, sie ist erst seit März in der Tonne. Ich bin mir noch nicht sicher was ich im Winter mit ihr mache, letztes Jahr stand sie bei meiner Schwester auf dem Dachboden, dafür ist sie aber jetzt zu groß. Ich hab auch einen Garten, in dem ich sie auspflanzen könnte, der ist allerdings größtenteils schattig. Wahrscheinlich stelle ich sie in den angrenzenden Raum, da auf dem Werkstatthof, der ist zwar nicht dauerhaft beheizt, die Temperaturen fallen aber auch nie unter 0°.

Vielen Dank und schöne Grüße

yano

Zitat

Hi Yano,

10l sind aktuell ok. Zumindest bei uns ist der Sommer ja eher kühl + feucht.

Ich würde sie auspflanzen. Musa mögen es i.ü. gerne halbschattig. Vollsonnig ist also gar nicht so empfehlenswert.

Gruß

Tom

Der Exotengärtner: Gärtnern im Grenzbereich
Zitat

Alles klar danke! Ich bin von voller Sonne ausgegangen und bisher ging es ihr auch gut. Danke für den Hinweis! Viele Grüße

tom hat auf diesen Beitrag reagiert.
tom
Zitat

Hallo zusammen,

meine Musa Basjoo ist auf ca. 80cm Stamm gekürzt und von einem dicken Winterschutz -Laub und Stoff- umgeben. Nun treibt der Hauptstamm im ohnehin sehr milden Köln bei täglich ca. 15 Grad im Winter aus und will sich durch den Winterschutz "kämpfen". Sollte ich den Stamm durchwachsen und später im Winter ggf. erfrieren lassen oder sofort wieder auf 80cm kürzen?
Danke für Ratschläge und beste Grüße,
David

Zitat

Moien.. Ja. Bei mir ist es ähnlich. 14 grad und die Dinger wachsen. War letztes Jahr auch so. Also ich habe die einfach wieder gekürzt. Auch wenn sie oben etwas einfrieren, ist auch nicht schlimm. Die treiben wieder aus, solange die Wurzeln funktionieren.

tom hat auf diesen Beitrag reagiert.
tom
Zitat

Hallo David,

ich sehe es ähnlich wie Mirco, würde aber mit dem Schneiden vielleicht warten, bis es wieder frostig wird. Jeder Schnitt ist tendentiell eine Eintrittspforte für Schädlinge.

Liebe Grüße

Tom

Der Exotengärtner: Gärtnern im Grenzbereich
Zitat

Hallo Mirco und Tom,

danke für euren Ratschlag. Ich wusste nicht, wie sensibel die Banane auf einen weiteren Schnitt reagiert. Scheint laut eurer Erfahrung recht unbeeindruckt davon zu sein. Dann warte ich noch bis zur nächsten Kältewelle und schneide sie nochmal auf 80cm runter.

 

Beste Grüße,

David

tom hat auf diesen Beitrag reagiert.
tom
Zitat

Hallo, letztes Jahr habe ich mir eine kleine Musa Basjoo gekauft die bis zum Ende der Saison eine Höhe von 1,5m erreicht hat. Sie wurde dann im Haus überwintert und Anfang April hab ich sie dann wieder in Garten gestellt und Ende April ausgepflanzt. Seit sie im Boden ist ist sie ca. 2cm gewachsen, am Anfang war es noch grün und seit es sehr warm und sonnig wurde wird das neue Blatt braun (von innen nach dem abschneiden ist sie immernoch etwas grün). Sie wächst auch kaum noch. Ist das normal? Hab die Banane sehr gut angegossen und danach nur noch immer mal wieder ein wenig.

Zitat

Hi,

eine Auspflanzung Anfang April ist natürlich ganz achön wagemutig. Gerade der oberirdische Teil der Musa ist doch sehr frostempfindlich. Bei uns in München gingen die Temperaturen z.B. diesen April noch bis -6°C. Das verkraften die Blätter nicht, schon gar nicht die einer Jungpflanze, diefris h ausgepflanzt wurde.

Das Rhizom einer Musa ist dagegen recht frosthart. Vielleicht hast Du Glück, dass die Musa neu aus dem Rhizom austreibt. Ich würde mal abwarten…

Auf der anderen Seite braucht es natürlich auch gewisse Bodentemperaturen, dass die Musa überhaupt wächst. Die letzten Wochen hätte die Musa aber sicher mehr als 2cm wachsen sollen.

Liebe Grüße

Tom

Der Exotengärtner: Gärtnern im Grenzbereich