5 Einsteiger-Exoten für den Garten Exotengarten-Ratgeber

Du spielst auch mit dem Gedanken, etwas Exotik in Deinen Garten zu zaubern? Hier 5 Einsteiger-Exoten für den Garten!

Full screenExit full screen
Slider

Einsteiger-Exoten benötigen idealerweise weder Schutz noch Pflege und sind sehr fehlertolerant.
Dazu muss man Exoten finden, die mit den klimatischen Gegebenheiten bei uns im Sommer wie im Winter gut zurecht kommen. Derartige Exoten gibt es – wie man sich denken kann – nicht viele, aber es gibt sie.
Nachfolgend eine Auflistung exotischer Pflanzen, die man selbst in den rauen Gegenden Deutschlands guten Gewissens auspflanzen kann, die im Sommer nicht mehr Wasser benötigen als Einheimische und die ganz ohne oder mit sehr einfachem Passivschutz unsere Winter überstehen können.

Yucca rostrata (Blaublättrige Palmlilie)

Stammbildende Yuccas verleihen jedem Garten ein exotisches, palmenähnliches Tropen-Flair.
Im Sommer benötigen Yuccas i.d.R. weder Wasser noch Dünger, sind also quasi pflegefrei.
Wählt man eine gut-frostharte Yucca, so hält sich der Aufwand auch im Winter im Rahmen. I.d.R. reicht eine einfache Überdachung. Entscheidet man sich für die wunderschöne Yucca rostrata, so hat man zudem eine ggü. anderen Yuccas wenig pilzanfällige Art.

Echinocereus reichenbachii ssp. baileyi albispinus (Igelkaktus)

Kakteen sind als absolut genügsame Pflanzen bekannt, benötigen also weder Wasser noch Dünger.
Für die meisten wahrscheinlich unvorstellbar: dauerhaft im Garten ausgepflanzte Kakteen. Das geht doch bei uns nicht.
Doch, das geht! Und einige wenige Sorten überstehen das sogar fast ohne Schutz.
Ich habe bei uns in Oberbayern sehr gute Erfahrungen mit dem Echinocereus reichenbachii ssp. baileyi albispinus (Igelkaktus) gemacht, der gut frosthart ist und auch einigermaßen feuchtigkeitsverträglich ist, obwohl er bei mir in in normale Gartenerde gepflanzt ist.

Ziziphus jujuba (Chinesische Dattel)

Es gibt eine ganze Reihe exotischer Obstpflanzen, die etwa bis -15°C frosthart sind. Leider sind sie damit – zumindest in den rauen Gegenden Deutschlands – nicht verlässlich winterhart.
Die chinesische Dattel verträgt nach meinen Erfahrungen durchaus noch ein paar Minusgrade mehr. Und was den Wasser- + Düngebedarf betrifft, ist die Ziziphus jujuba ggü. vielen anderen Obstpflanzen auch relativ genügsam.

Cortaderia (Pampasgras)

Pampasgras sollte in keinem Exotengarten fehlen. Es verleiht dem Garten ein sehr exotisches Flair, ist absolut winterhart und benötigt auch im Sommer keine gesonderte Pflege.

Akebia quinata (Klettergurke)

Die Klettergurke ist die einzige exotische Rankpflanze, die völlig winterhart ist. Auch im Sommer bedarf sie keiner großen Beachtung. Aufgrund ihrer guten Eignung in unserem Klima ist sie in vielen Ländern inzwischen als invasiver Neophyt eingestuft. Man sollte daher darauf achten, dass die Klettergurke nicht verwildert.

Aktuelle Umfrage

NEU Nach diesem Winter haben meine Pflanzen ...

Aktuelle Fotos

21-02-06 21-02-05 21-02-Trachycarpus fortunei 02 21-02-Xanthorrhoea johnsonii 02

Aktuelle Foren-Beiträge

Top