Asimina triloba: Herstellung von Pawpaw-Marmelade Indianerbanane

Indianerbananen sind exotisch-schmeckende Früchte, aus denen sich z.B. extrem leckere Marmelade herstellen lässt. Hier eine kleine Anleitung!

Full screenExit full screen
Slider

Rezept: Pawpaw-Marmelade

2 Dinge erschweren die Herstellung von Indianerbananen-Marmelade:
Die Früchte sind sehr süß. Daher sollte man mit zusätzlichem Zucker vorsichtig umgehen, z.B. durch Verwendung von ‚leichtem‘ Gelierzucker 3 zu 1.
Und das Fruchtfleisch ist auch im pürierten Zustand noch recht zähflüssig und sollte daher vor dem Kochen gestreckt werden.
Folgendermaßen ist vorzugehen:

  • reife / vollreife Früchte halbieren, Kerne entfernen und Fruchtfleisch z.B. mit einem Teelöffel rauslöffeln
  • Fruchtfleisch pürieren
  • Fruchtfleisch mit etwas Orangensaft und / oder Wasser verdünnen (je nach Konsistenz etwa 0.2-0.4l auf 1kg Fruchtfleisch)
  • Fruchtmasse mit ein paar Spritzern Zitrone abschmecken
  • Fruchtmasse abwiegen und Gelierzucker unterrühren (Zubereitungsanleitung bzgl. Menge an Gelierzucker unbedingt beachten)
  • Fruchtmasse bei ständigem Rühren zum Kochen bringen + dann bestimmte Zeit weiterkochen lassen (auch hier Zubereitungsanleitung unbedingt beachten)
  • Fruchtmasse in Gläser füllen + sofort fest verschließen

Ertrag: Fruchtmenge vs. Marmeladenmenge

Bei meiner Ernte 2019 haben 17 tendentiell eher kleine Indianerbananen-Früchte mit einem Brutto-Gewicht von 1190g etwa 600g Fruchtfleisch geliefert. Nach Strecken mit Orangensaft / Wasser und Abschmecken mit Zitrone hatte ich eine Fruchtmasse von etwa 840g.
Nach Zugabe von Gelierzucker und Aufkochen habe ich so in Summe 1123g Marmelade produziert, die ich in 6 kleine Gläser mit 168-204g abgefüllt habe.
Ganz grob kann man also sagen: mit 1kg Indianerbananen kann man etwa 1kg Marmelade produzieren.

Aktuelle Umfrage

NEU Im nächsten Winter werde ich meine ausgepflanzten Palmen ...

Fotos

21-04-07 21-04-06 21-04-06 21-04-Agave ovatifolia 01

Foren-Beiträge

Top