Meine Bucket List Exotengarten-Träume

Jeder Exotengärtner hat vermutlich ein paar unerfüllte Exoten-Träume, Pflanzen, die man sich schon immer gewünscht hätte… Meine Big 5!


zur Gallerie

Meine Bucket List 1
Meine Bucket List 2
Meine Bucket List 3
Meine Bucket List 4
Meine Bucket List 5
Fremde Gärten
Fremde Gärten
Fremde Gärten
Fremde Gärten
Fremde Gärten
Exit full screenEnter Full screen
Platz Wunsch Beschreibung realisiert
1. Xanthorrhoea johnsonii (australischer Grasbaum) Der australische Grasbaum ist für mich schon seit Ewgkeiten ein absoluter Wunschtraum mit seinem fast schwarzen Stamm und seiner puscheligen Gras-Krone. Leider ist der Grasbaum aufgrund seines langsamen Wachstums extrem teuer, wenn der Baum bereits ein wenig Stamm haben soll, und andererseits hat die australische Regierung aktuell einen Exportstop verhängt, da der Grasbaum dort inzwischen als gefährdet gilt. Sehr schade. So wird der Grasbaum wohl leider ein Traum bleiben … und auf ewig meine Bucket-List anführen. 2020
Meine Bucket List 6
2. Jubaea chilensis (chilenische Honigpalme) Die Honigpalme ist – neben der kanarischen Dattelpalme – meine absolute Lieblingspalme. Sie verträgt als etablierte Palme durchaus Fröste bis etwa -15°C. Leider wächst sie sehr langsam, was bereits Exemplare mit einem kleinen Stamm sehr teuer macht. Da muss ich wohl noch etwas sparen…  
3. Dasylirion longissimum (mexikanischer Grasbaum) Offiziell gehört der mexikanische Grasbaum zu den Rauschöpfen. Wie der deutsche Name schon verrät, ist dieser aber optisch eher ein Grasbaum: die Blätter sind im Gegensatz zu sonstigen Rauschöpfen ungezahnt und dünn wie Grashalme. Der mexikanische Grasbaum ist bei trockener Haltung bis etwa -12°C frosthart. 2020
Meine Bucket List 6
4. Yucca faxoniana (Faxon-Palmlilie) Die stammbildende Yucca faxoniana ist für mich neben der Yucca rostrata die schönste Palmlilie. Leider gilt sie als ziemlich nässeempfindlich. Von daher habe ich mich noch nicht getraut, sie auszupflanzen. Das könnte aber durchaus irgendwann nochmal passieren. 2019
Meine Bucket List 6
5. Agave ovatifolia (Walzungen-Agave) Wer beim Urlauben im Süden mal eine dieser riesigen, blau-schimmernden Agaven mit einem imposanten viele Meter senkrecht in den Himmel ragenden Blütenstand gesehen hat, der versteht, warum man eine dieser Agaven liebend gerne im eigenen Garten hätte. Das größte Problem besteht darin, dass Agaven extrem nässeempfindlich sind. Wer trotzdem einen Versuch starten will, der sollte es mit einer Agave ovatifolia versuchen – gut frosthart und für eine Agave halbwegs nässeverträglich.  

Aktuelle Umfrage

NEU In meinem Garten wachsen Pflanzen aus...

Fotos

21-05-Yucca rigida 01 21-05-Yucca gloriosa 01 21-05-Poncirus trifoliata 01 21-04-12

Foren-Beiträge

Top