Yucca: Mangelerscheinungen + Krankheiten Palmlilie

Du hast eine Yucca, die gerade etwas schwächelt? Woran man Krankheiten + Mängel erkennt + was man dagegen tun kann…

zur Gallerie

Full screenExit full screen
Slider

MANGELERSCHEINUNGEN + KRANKHEITEN

Symptom Problem mögl. Ursache Vorsorge Nachsorge
‚Brenn- / Blattfleckenkrankheit‘: kleine gelbe / braune / schwarze Blattflecken Pilzbefall*: ‚Coniothyrium concentricum‘, ‚Cercospora concentrica‘, ‚Fusarium avenaceum‘, ‚Leptosphaeria obtusispora‘ zu hohe Feuchtigkeit insbes. im Winter Nässeschutz (Luftfeuchtigkeit<85%); bei stark verdichtetem Boden ggf. Drainage stark befallene Blätter abschneiden, Spritzung mit Pflanzenschutzmitteln / Fungiziden (Wirkstoff ‚Azoxystrobin‘) oder Kupferpräparaten; Abtrennung gesunder Triebe und Bewurzelung in nicht-befallenem Substrat
Rotfärbung der Leitungsbahnen, Wurzelfäule Pilzbefall: ‚Phytophthora‘, ‚Fusarium‘, ‚Helminthosporium‘ (Schlauchpilze) zu hohe Feuchtigkeit insbes. im Winter Nässeschutz (Luftfeuchtigkeit<85%); bei stark verdichtetem Boden ggf. Drainage stark befallene Blätter abschneiden, Spritzung mit Pflanzenschutzmitteln / Fungiziden (Wirkstoff ‚Azoxystrobin‘) oder Kupferpräparaten; Abtrennung gesunder Triebe und Bewurzelung in nicht-befallenem Substrat
Leicht rötlich verfärbte Blätter, die danach gelegentlich schlaff herunterhängen Stress z.B. nach Aus- / Umpflanzungen [irreversibler, unkritischer Schaden]
Dunkle Streifen (‚Verglasungen‘) auf Blättern leichter Frostschaden unzureichender Frostschutz [reversibler, i.d.R. unkritischer Schaden; bei steigenden Temperaturen sollten Blattflecken wieder verschwinden]
Matschiger, weicher Stamm (wird von unten dunkel) Wurzelschaden (Fäulnis) unzureichender Nässeschutz insbes. im Winter Nässeschutz (Luftfeuchtigkeit<85%); bei stark verdichtetem Boden ggf. Drainage Pflanze trocken stellen + stützen, bevor der Stamm ausgehöhlt wird + abknickt; im Notfall Stamm oberhalb Verfärbung abschneiden und neu bewurzeln
Mehlig weißer Belag auf den Blättern Schädlingsbefall (Gallmilben) Palmlilie kräftig abspritzen; Palmlilie behandeln (z.B. mit Brennnesselsud, 1 EL Rapsöl / Neemöl / Schmierseife + Wasser + Isopropanol oder zur Not mit Insektizid ‚BI 58‘)
gelbliche / weißliche Blätter; feine Gespinste (meist auf der Blatt-Unterseite) Schädlingsbefall (Spinnmilben) Palmlilie kräftig abspritzen; Palmlilie behandeln (z.B. mit Brennnesselsud, 1 EL Rapsöl / Neemöl / Schmierseife + Wasser + Isopropanol oder zur Not mit Insektizid ‚BI 58‘)
hell verfärbte Blätter (meist auf der Blatt-Unterseite) Schädlingsbefall (Schildläuse) Palmlilie kräftig abspritzen; Palmlilie behandeln (z.B. mit Brennnesselsud, 1 EL Rapsöl / Neemöl / Schmierseife + Wasser + Isopropanol oder zur Not mit Insektizid ‚BI 58‘)
weisse, trockene ‚Wattebäuschchen‘ (auf Blatt-Unter- + Oberseite) Schädlingsbefall (Schmierläuse / Wollläuse) Palmlilie kräftig abspritzen; Palmlilie behandeln (z.B. mit Brennnesselsud, 1 EL Rapsöl / Neemöl / Schmierseife + Wasser + Isopropanol oder zur Not mit Insektizid ‚BI 58‘)

* Der Pilz Cercospora concentrica führt zu unregelmäßigen, in Blattrichtung ovalen Flecken mit dunklem, sehr scharf abgegrenztem Rand zum gesunden Gewebe. Der Pilz Coniothyrium concentricum führt zu ähnlichen Symptomen wie der Pilz ‚Cercospora concentrica‘, der Rand zum gesunden ist aber weniger scharf abgegrenzt und das Zentrum ist heller. Der Pilz Fusarium avenaceum führt zu kleinen, unregelmäßigen Flecken, die aber zum gesunden Gewebe nur sehr unscharf abgegrenzt sind. Das Zentrum ist sehr hell (cremefarben).


Aktuelle Umfrage

NEU Im nächsten Winter werde ich meine ausgepflanzten Palmen ...

Fotos

21-04-07 21-04-06 21-04-06 21-04-Agave ovatifolia 01

Foren-Beiträge

Top