Entschleunigtes Exotengärtnern Exotengarten-Philosophien

Bei wem gedeihen die Exoten am besten? Wo legen sie das beste Wachstum hin? Wer hat die schönsten Blüten? Und wer hat die größten Früchte? – Exotengärtnern artet gelegentlich zum Wettkampf aus. Ein Plädoyer für ’slow gardening‘ – ein entschleunigtes Gärtnern.

zur Gallerie

Full screenExit full screen
Slider

Am Anfang kann es einem gar nicht schnell genug gehen im Exotengarten: in der Hoffnung auf besonders gutes Wachstum düngt und wässert man, bis der Arzt kommt. Man kauft ständig weitere und noch exotischere Exoten. Und wenn’s der Geldbeutel hergibt, möglichst gleich Pflanzen in XXL.

So wächst und gedeiht der Exotengarten, bis man plötzlich feststellt, dass einem der Winterschutz über den Kopf wächst. Immer mehr Exoten erfordern aufgrund ihrer Größe immer mehr Winterschutz. Man kommt – selbst in der kalten Jahreszeit – plötzlich ganz schön ins Schwitzen.

Irgendwann wird aus dem arbeitsamen Schweiss Angst-Schweiss. Erste über viele Jahre gehegte und gepflegte Exoten erreichen eine Größe, wo der bewährte Winterschutz nicht mehr funktioniert. Es beginnt die hektische Suche nach alternativen Winterschutzmethoden. Mehr und mehr reift die Erkenntnis, dass gewisse Exoten gar nicht mehr geschützt werden können. Und nun?

Fazit

Jahrelang habe ich meinen Exoten nur die beste Pflege zukommen lassen, habe regelmäßig und ausgiebig gewässert + gedüngt, z.T. mit richtig teurem Spezialdünger oder sonstigen Präparaten. Die Exoten sind entsprechend schnell und gut gewachsen. Im Nachlauf viel zu schnell! Meine 1. Hanfpalme hatte beispielsweise beim Auspflanzen eine Stammhöhe von knapp 50cm. Jetzt im 5. Winter ist der Schutzbau bereits 3m hoch. Heisst: in 2-3 Wintern werde ich ein ernsthaftes Problem bekommen, der Palme noch einen Winterschutz zu bieten.

Von daher mein Plädoyer: haltet das Düngen + Wässern im Rahmen, verzichtet auf teure Mittelchen. Kauft lieber kleine Pflanzen und erfreut euch am gemächlichen Wachstum. Das spart Geld, ist gut für die Umwelt und sorgt für lang-anhaltenden Exotenspaß.

Ich persönlich beneide niemanden mehr, der mir erzählt, welch schnelles Wachstum seine Exoten hinlegen. Bei mir gibt es ab sofort entschleunigtes Exotengärtnern!


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Aktuelle Umfrage

Pflanzen in meinem Garten ordne ich i.d.R. ...

Aktuelle Fotos

20-08-06 20-08-05 20-08-04 20-08-03

Aktuelle Beiträge

Australischer Grasbaum: Winterschutz
Mein 1. Hanfpalmen-Baby
Australischer Grasbaum: Zahlen, Daten, Fakten
5 botanische Attraktionen in meinem Garten
Sommer 2020 – was erlaube?
Slider

Aktuelle Foren-Beiträge

Speer ganz hell
Gehts der Hanfpalme gut?
Einschätzung meiner Palme
Top