Zum Inhalt springen

Schädlingsbekämpfung: Checkliste Exotengarten-KnowHow

    SHARE:

    Pflanzen-Schädlinge sind ein großes Ärgernis. Im schlimmsten Fall können sie zum Tod der Pflanze führen, wenn man nichts dagegen tut.

    Schädlinge
    Schädlinge
    Schädlinge
    Schädlinge
    Schädlinge
    Exit full screenEnter Full screen
    Schädling Schaden Maßnahme weitere Infos
    Schnecken junges Blattwerk wird abgefressen Schutz: Schneckenzaun oder Auslegung Wurzelbereich mit Kalk, Sägespänen, Rindenmulch oder Kaffeesatz Untersetzer mit Bier sind eher kontraproduktiv, da der Geruch die Schnecken aus (bis zu 500m entfernten) Nachbargärten anzieht
    Bekämpfung: Auslegung Schneckenkorn oder Eisen-III-Phosphat
    Blattläuse Saugschäden an Blättern, Trieben, Rinde und Wurzeln; Honigtau (Ausscheidungen der Blattläuse) führt zu Rußtaupilz (schwarzer Belag) Natürliche Feinde: Marienkäfer oder Florfliegenlarven Blattläuse halten sich meist an den Blattunterseiten und im Bereich der Blüten und Blattansätze auf; gekräuselte und typisch: verkümmerte Blätter + allgemeiner Kümmerwuchs; Spülmittellösungen sind wenig effektiv
    Bekämpfung: Schädlingsmittel
    Käfer (insbes. Dickmaulrüssler-Larven) Blattwerk wird angefressen (Blattrand oder Löcher) Natürliche Feinde: parasitierende Fadenwürmer  
    Wühlmäuse Wühlmaushügel + -gänge (schräge Löcher), Wurzelwerk wird angefressen Fallen: Mausefallen oder Lebendfallen  
    Schutz: Wurzelkörbe
    Maulwürfe Maulwurfshügel + -gänge (senkrechte Löcher) Fallen: Lebendfallen Maulwürfe stehen unter Naturschutz
    Vertreibung (nicht immer erfolgreich): Maulwurf-Pieper, Vibrationsstäbe oder Flaschen, Mottenkugeln, Mischung aus Molke und Bittermilch, zerdrückter Knoblauch, Jauche aus Holunderblättern auf Wasser in Löcher