Zum Inhalt springen

Praxistest im Garten: Tapetool (Anself) Garten-Produkte

    SHARE:

    Mit dem ‚Tapetool‘ bietet Anself eine günstige Bindezange für Pflanzen an. Wie schlägt sich die Bindemaschine in der Praxis?

    Tapetool Anself
    Tapetool Anself
    Exit full screenEnter Full screen

    Allgemein

    Ich habe lange Zeit junge Pflanzentriebe mit Bindedraht hochgebunden bzw. an Pflanzstäben befestigt. Das war immer eine ziemliche Frickelei. Noch schlimmer ist, dass der Bindedraht mit dicker werdendem Pflanzentrieb irgendwann derart eng sitzt, dass er den Trieb einschneidet.
    Mit Bindezangen geht das Binden dagegen sehr schnell und einfach, mit dem elastischen Tape werden Einschnitte verhindert und der Einstiegspreis für Bindezangen ist vertretbar.

    Technische Daten

    Maße (L) 330mm
    Gewicht 510g
    Bündelfähigkeit 51mm
    Tape 0.12mm (Dicke) x 11mm (Breite)
    Heftklammern 604C

    Funktionalität

    Mit der Bindezange ‚Tapetool‘ von Anself lassen sich Pflanzentriebe schnell und schonend an Pflanzstäbe arretieren. Die Bindezange kann Triebe bis zu einem Durchmesser von etwa 5cm binden.
    Die Erst-Inbetriebnahme ist – wenn man den Trick heraus hat – sehr einfach und schnell erfolgt.

    Design

    Die hellgrüne Bindezange wirkt optisch wertig.

    Garten-Eignung

    Die Bindezange ist selbstverständlich garten-tauglich.

    Qualität

    Die hellgrüne Bindezange fühlt sich wertig verarbeitet an.
    Das Greifen des Tapes, das Fixieren der Tape-Enden mit der Heftklammer und das Abschneiden des Tapes funktioniert zuverlässig.

    Preis

    Die Bindezange habe ich für knapp 20€ gekauft. Günstiger bekommt man Bindezangen nur schwerlich.

    Bewertung

    Die Anself-Bindezange macht einen soliden Eindruck und ist preislich sehr günstig.
    Eine Übersicht über alle Produkttests findet sich in der Bestenliste.
    Anself Tapetool
    3.6 GESAMT
    Funktionalität
    Design
    Garten-Eignung
    Qualität
    Preis