Yucca: Nässeempfindlichkeit Palmlilie

Da Yuccas nässeempfindlich sind, wird spezielles Substrat beim Auspflanzen + ein Regenschutz im Winter empfohlen. Ist das wirklich erforderlich?

zur Gallerie

Yucca: Nässeempfindlichkeit 1
Yucca: Nässeempfindlichkeit 2
Yucca: Nässeempfindlichkeit 3
Yucca: Nässeempfindlichkeit 4
Yucca: Nässeempfindlichkeit 5
Palmlilie - Winterschutz
Palmlilie - Winterschutz
Palmlilie - Winterschutz
Palmlilie - Winterschutz
Palmlilie - Winterschutz
Exit full screenEnter Full screen

Klima am Naturstandort

Yuccas sind in Mittelamerika beheimatet, hauptsächlich in Mexiko, den westlichen USA und im südlichen Kanada. Sie wachsen unter unterschiedlichsten klimatischen Bedingungen, in Bergregionen bis 2500m genauso wie in tiefen Küstenregionen.
Yuccas kommen aus Gebieten mit etwa 30-100 Regentagen und einem Jahresniederschlag von 100-400mm. Bei uns hat es ca. 150-200 Regentage mit einem Jahresniederschlag von 500-1000mm.

Mein Winterschutz

Ich habe seit 2016 10 Yuccas bei mir im Garten ausgepflanzt. Es handelt sich um folgende stammbildende Yucca-Arten: rostrata, gloriosa, gloriosa variegata, recurvifolia, faxoniana und rigida.
Alle Yuccas wurden von mir immer direkt in unsere eher lehmige Gartenerde ausgepflanzt, ohne vorherige Bodenaufbereitung oder Drainage.
Im Winter schütze ich die Yuccas nur gegen Nässe (einen Frostschutz gibt es nicht). Dazu decke ich den Wurzelbereich der Yuccas mit einer Matte oder einer einfachen Plastiktüte ab. Außerdem bekommen die Yuccas i.d.R. ein Dach z.B. in Form eines einfachen Campingtisches spendiert. Einzelne Yuccas mussten auch schon mal komplett ohne Nässeschutz auskommen.

Meine Nässeprobleme

Wurzelbereich
Ich hatte bis dato noch keine Wurzelprobleme bei meinen Yuccas. Ein Abdecken des Wurzelbereichs scheint auszureichen, selbst, wenn Yuccas in wasserspeichernden Boden gepflanzt sind.
Stamm
Mein bis dato größtes Problem hatte ich bei einer Yucca gloriosa variegata, wo der Stamm im Frühjahr an einer Stelle gammelte. Seither hat der Stamm dort ein größeres Loch. Die Yucca wächst trotzdem weiterhin gut.
Blätter
Immer mal wieder kommt es – vermehrt bei breitblättrigen Yuccas – zu Pilzbefall an den Blättern. Bei gloriosa / recurvifolia schneide ich stark befallene Blätter im darauffolgenden Frühjahr einfach ab. Bei anderen sitze ich das einfach aus.

Meine Erkenntnisse

Bislang habe ich all meine ausgepflanzten Yuccas ohne ernsthafte Probleme über den Winter bekommen. Nach meinen Erfahrungen reicht es aus, zwischen Oktober und April den Wurzelbereich der Yuccas abzudecken und ihnen ggf. ein Dach zu spendieren. Eine gesonderte Bodenaufbereitung ist dann nicht erforderlich.

Aktuelle Umfrage

NEU In meinem Garten wachsen Pflanzen aus...

Fotos

21-05-Yucca rigida 01 21-05-Yucca gloriosa 01 21-05-Poncirus trifoliata 01 21-04-12

Foren-Beiträge

Top