Zum Inhalt springen

Bewegung von Pflanzen Exotengarten-KnowHow

    SHARE:

    Pflanzen bewegen sich? Ja, das tun sie, wenn auch so langsam, dass man das mit dem bloßen Auge nicht erkennt. Wie und warum sie das tun…

    Pflanzen-Bewegung
    Pflanzen-Bewegung
    Pflanzen-Bewegung
    Pflanzen-Bewegung
    Exit full screenEnter Full screen

    Von einer Pflanzenbewegung spricht man, wenn eine Pflanze auf einen Reiz mit einer kontrollierten Bewegung reagiert. Pflanzenbewegungen dienen der Pflanze dazu, günstigen Lebensraum zu erschließen und schädigenden Lebensraum zu meiden.
    Man unterscheidet zwischen Nastien und Tropismen.

    NASTIEN

    Nastien sind Pflanzenbewegungen, die durch bestimmte äußere Reize ausgelöst werden, wo aber die Bewegungsrichtung durch den Bau der Pflanze bestimmt wird, nicht durch die Richtung, aus der der Reiz kommt.
    Die Reaktion auf Reize kann unterschiedlich sein: tagblühende Pflanzen reagieren z.B. ab einer bestimmten Lichtmenge mit Öffnen der Blüten, nachtblühende mit Schließen der Blüten.
    Auf folgende Reize reagieren Pflanzen mit Nastien:
    Bezeichnung Reiz / Auslöser Beispiele
    Chemonastie chemische Reize fleischfressende Pflanzen (z.B. Sonnentau), Blattbewegungen
    Hydronastie Feuchtigkeit  
    Photonastie Licht Blüten, Laubblätter, Spaltöffnungen (Blätter), Blattknospen (Bäume)
    Thigmonastie / Seismonastie Berührung / Erschütterung Venusfliegenfalle (Thigmonastie), Mimose (Seismonastie), bestimmte Ranken
    Thermonastie Wärme Blüten (insbes. bei Tulpen, Krokussen + Gänseblümchen)
    Traumatonastien Verwundung  
    Tagesperiodische Bewegungen Zeit Laubblätter, Blüten, Staubblätter (z.B. Sauerklee, Bohnenpflanzen)

    TROPISMEN

    Tropismen sind Krümmungsbewegungen von Pflanzenteilen (Blüten, Blätter, Wurzeln, Triebe, …) in Richtung oder entgegen bestimmter äußerer Reize. Bewegt sich die Pflanze zur Reizquelle hin, spricht man von ‚positivem Tropismus‘, andernfalls von ’negativem Tropismus‘.

    Auf folgende Reize reagieren Pflanzen mit Tropismen:

    Bezeichnung Reiz / Auslöser Beispiele
    Chemotropismus chemische Reize Wurzeln
    Galvanotropismus / Elektrotropismus Elektrik  
    Gravitropismus Schwerkraft positiv: Wurzeln; negativ: Bananen
    Haptotropismus / Thigmotropismus Berührung Ranken
    Hydrotropismus Feuchtigkeit Lebermoose; Wurzeln
    Phototropismus / Heliotropismus Licht positiv: Sprosse; negativ: Wurzeln; diaphototrop: Blätter
    Skototropismus Schatten Lianen
    Thermotropismus Wärme