Zum Inhalt springen

Das Exotengärtner-Forum

SHARE:

Du möchtest Dich zum Exotengärtnern austauschen, brauchst Hilfe, hast Fragen oder suchst Anregungen? Herzlich willkommen!

Das Exotengärtner-Forum dient dem fachlichen Austausch zu allen Fragen des Exotengärtnerns.
Um hier zu schreiben oder mitzulesen, bedarf es keiner Anmeldung. Du möchtest Dich trotzdem registrieren? Zur Registrierung / Anmeldung gehts hier.

Eine Pflanze bereitet Dir Sorgen? Hier eine kleine Anregung, welche Informationen Du liefern solltest, um die bestmögliche Hilfe zu erhalten.
Neben dem Exotengärtner-Forum gibt es i.ü. auch die Möglichkeit, derartige Themen in meinen 2 Facebook-Gruppen Exotengärten in den rauen Gegenden Deutschlands und Exotengärten in München zu diskutieren. Ihr seid auch hier natürlich herzlich willkommen!
Bitte lasst uns nett miteinander umgehen. Ok? 🙂
Es gibt technische Probleme? Dann kontaktiere mich bitte hierüber.

Hat meine Hanfpalme Frostschäden oder ist es was anderes?

Zitat

Hallo Leute,

bin ganz neu hier und würde mich über Meinungen und Tips sehr freuen.

Habe letztes Jahr im Frühjahr meine erste Hanfpalme bekommen und in den Garten gepflanzt.
Als dann der Winter näher rückte habe ich mich so gut es ging Informiert und die Palme so gut wie möglich Vorbereitet. Ein Holzgestell rundherum aufgebaut und da eine Vlies Decke darüber gestülpt die bis zum Boden ging. Den kleinen Stamm habe ich mit einem Heizschlauch umwickelt den ich angeschaltet habe sobald weniger als -6 Grad vorhergesagt waren. Ausserdem Wurde der Stamm noch separat mit Vlies umwickelt. Den Wurzelbereich habe ich mit Laub und Tannenzweigen gut bedeckt.

Jetzt nach dem Winter sieht die Palme leider so aus wie auf den angehängten Bildern. (Wer sich über das kleine Zäunchen wundert. Das ist eigentlich zum Schutz der Palme vor meiner Katze gedacht 🙂 )

Jetzt bin ich mir nicht sicher ob das ein Frostschaden ist oder sie zu wenig Licht bekommen hat unter dem Vlies oder doch Schädlingsbefall.
Die Blätter schätze ich werden demnächst dann ganz absterben?
Ich bin mir total unsicher ob die Palme den Winter überlebt hat oder ich die leider abschreiben muss was sehr sehr schade wäre!
Ich hoffe die Fragen sind nicht zu dämlich aber es ist wie gesagt meine erste Hanfpalme und unser erster gemeinsamer Winter und ich bin etwas verzweifelt.

Soll ich sie vielleicht düngen?

Lg Manuel

Hochgeladene Dateien:
  • 508AC160-96FA-405B-8174-66A2A1D267AC.jpeg
  • 92FF3A9D-D888-4ADE-973A-CC2347D99C67.jpeg
  • 11A1257C-9A79-420F-B02B-C42E08D2A3B5.jpeg
  • 5EA12660-DECA-4069-BE0A-B593479A3F8E.jpeg
  • 83B49F23-8A4D-4A12-A7BF-75DD20070F94.jpeg
Zitat

Lieber Manuel,

ich verstehe Deine Sorge. Gerade der 1. Winter ist immer ganz besonders aufregend.

Wenn ich mir Deine Hanfpalme aber anschaue, kann ich keine großen Schäden feststellen. Grundsätzlich sind Blätter, die vor dem 1. Outdoor-Winter gebildet wurden, immer etwas frostempfindlicher. Die Blätter, die dieses Jahr gebildet werden, sind dann schon einiges robuster (siehe: https://www.exotengaertner.de/trachycarpus-fortunei-modifikation/). Hinzu kommt, dass eine Hanfpalme je nach Wurzelmasse durchaus 1-2 Saisons braucht, bis sie sich etabliert hat und die Blätter ausreichend versorgen kann. Und nach einem Winter sehen die Wedel gerade bei noch nicht etablierten Palmen dann gerne mal etwas hellgrün aus („Frühjahrschlorose").

Ab Mai kannst Du dann sicher auch etwas düngen. Vielleicht hilft auch eine Auxin-Zugabe (https://www.exotengaertner.de/hormonbehandlung-auxin/).

Aber mach Dir keine Sorgen: Deine Hanfpalme macht einen guten Eindruck nach ihrem 1. Winter draussen. 🙂

Liebe Grüße

Tom

Der Exotengärtner: Gärtnern im Grenzbereich
Zitat

Hallo Manuel,
dir geht es mit deiner Palme ähnlich wie mir, ich habe sie auch letztes Jahr ausgepflanzt und sie sieht meiner Meinung nach noch deutlich schlechter aus als deine. Ich hatte gleichzeitig drei Hanfpalmen gepflanzt, zwei aus dem Internet bestellte mit ca. 40cm Stamm mit (wie ich dann leider bemerkte) sehr wenig Wurzelwerk und eine,die ich schon ein paar Jahre im Topf hatte mit recht gutem Wurzelwerk. Man merkt schon einen Unterschied, meine "kleine" aus dem Topf sieht bedeutend besser aus. Sie stand schon die letzten Jahre im Winter draußen, solange es ging. Vielleicht brauchen unsere Neulinge noch etwas Zeit. Wie war es denn bei deiner Palme, hatte sie viel Wurzeln, als du sie gepflanzt hast und hat sie zwischendurch im Winter mal Wasser bekommen, vielleicht ist das ja noch ein Problem? Ich habe in den Foren immer gelesen, dass es wichtig ist, dass die neuen Speere grün sind und sich nicht ziehen lassen, dass kannst du ja ab und zu mal überprüfen.
Hier ist meine, sie hat jetzt letztes Wochenende noch kräftig Schnee abbekommen, womit ich in der Art nicht mehr gerechnet hatte. Dann zeige ich dir noch die beiden anderen, denen es aktuell etwas besser geht.

Hochgeladene Dateien:
  • DSC_0388.JPG
  • DSC_0335.JPG
  • DSC_0369.JPG
  • DSC_0389.JPG
tom hat auf diesen Beitrag reagiert.
tom
Zitat

Hi,

genau, das Wurzelwerk ist ganz entscheidend. Und darüber hinaus müssen sich Hanfpalme im 1. Winter erstmal an das raue Klima gewöhnen. Aber aus meiner Sicht braucht ihr euch beide keine Sorgen um Eure Trachys machen. Das sieht alles ziemlich gut / normal aus für Trachys nach ihrem 1. Winter.

Liebe Grüße

Tom

Der Exotengärtner: Gärtnern im Grenzbereich
Zitat

Hallo ihr Beiden,

vielen Dank für eure Kommentare. Jetzt bin ich doch etwas beruhigt 🙂

Habe so eine Freude mit der Palme! Gebe mir auch wirklich Mühe das ich alles lese und beachte damit ich auch ja nichts falsch mache. Wäre unendlich schade wenn sie eingehen würde.

Wie das Wurzelwerk ausgesehen hat kann ich dir aber gar nicht sagen weil ich die Palme damals gleich mit der Erde aus dem Kübel von der Gärtnerei eingesetzt habe. War das falsch?

 

lg

Manuel

Zitat

Hallo Manuel,

eine Trachycarpus fortunei gilt als Einsteiger-Palme, einerseits, weil sie die best-geeignete Palme für deutsche Winter ist (was Frosthärte und Nässeverträglichkeit betrifft), andererseits, weil sie recht fehlertolerant + keine Zicke ist. Von daher wird schon bei Dir…

Dass Du Dir die Wurzeln vorher nicht angeschaut hast, ist nicht schlimm, hätte aber ggf. die Frage beantwortet, warum Deine Trachy aktuell noch etwas mitgenommen ausschaut.

Liebe Grüße

Tom

Der Exotengärtner: Gärtnern im Grenzbereich