Zum Inhalt springen

Yucca: Kauf + Auspflanzung Palmlilie

    SHARE:

    Du spielst mit dem Gedanken, eine Yucca im Garten zu pflanzen? Worauf bei Kauf + Auspflanzung zu achten ist…

    zur Gallerie (filamentosa)
    zur Gallerie (faxoniana)
    zur Gallerie (gloriosa)
    zur Gallerie (recurvifolia)
    zur Gallerie (rigida)
    zur Gallerie (rostrata)

    Yucca: Kauf + Auspflanzung 1
    Yucca: Kauf + Auspflanzung 2
    Yucca: Kauf + Auspflanzung 3
    Yucca: Kauf + Auspflanzung 4
    Yucca: Kauf + Auspflanzung 5
    Yucca: Kauf + Auspflanzung 6
    Yucca: Kauf + Auspflanzung 7
    Yucca: Kauf + Auspflanzung 8
    Yucca: Kauf + Auspflanzung 9
    Yucca: Kauf + Auspflanzung 10
    Yucca: Kauf + Auspflanzung 11
    Yucca: Kauf + Auspflanzung 12
    Yucca: Kauf + Auspflanzung 13
    Yucca: Kauf + Auspflanzung 14
    Yucca: Kauf + Auspflanzung 15
    Yucca: Kauf + Auspflanzung 16
    Yucca: Kauf + Auspflanzung 17
    Yucca: Kauf + Auspflanzung 18
    Yucca: Kauf + Auspflanzung 19
    Yucca: Kauf + Auspflanzung 20
    Yucca: Kauf + Auspflanzung 21
    Yucca: Kauf + Auspflanzung 22
    Yucca: Kauf + Auspflanzung 23
    Yucca: Kauf + Auspflanzung 24
    Yucca: Kauf + Auspflanzung 25
    Yucca: Kauf + Auspflanzung 26
    Yucca: Kauf + Auspflanzung 27
    Yucca gloriosa
    Yucca gloriosa
    Yucca gloriosa
    Yucca gloriosa
    Yucca gloriosa
    Yucca recurvifolia
    Yucca recurvifolia
    Yucca recurvifolia
    Yucca recurvifolia
    Yucca recurvifolia
    Yucca rostrata
    Yucca rostrata
    Yucca rostrata
    Yucca rostrata
    Yucca rostrata
    Yucca rigida
    Yucca rigida
    Yucca rigida
    Yucca rigida
    Yucca rigida
    Yucca filamentosa
    Yucca filamentosa
    Yucca faxoniana
    Yucca faxoniana
    Yucca faxoniana
    Yucca faxoniana
    Yucca faxoniana
    Exit full screenEnter Full screen

    Kauf

    Die Auswahl an Yuccaarten ist riesig. Es gibt stammlose + stammbildende, frostharte + frostempfindliche, halbwegs nässeverträgliche + nässempfindliche Arten. Der Winterschutz-Aufwand wird daher maßgeblich durch die Wahl der Yuccaart beeinflusst. Einige wenige Arten (s.a.: Exoten-Konfigurator) kommen ganz ohne Winterschutz aus.
    Am günstigsten sind Yuccas (wie alle Pflanzen, die aktiven Winterschutz benötigen) zu Winterbeginn, weil viele Geschäfte Platz und Aufwand für die Überwinterung der Yuccas vermeiden wollen.
    Idealerweise kauft man bewurzelte Yuccas. Häufig werden jedoch – zur Minimierung der Transportkosten – auch wurzellose Yuccas (‚bare-rooted‘) relativ günstig angeboten. Viele Yucca-Arten lassen sich zwar mit hoher Erfolgsquote innerhalb kurzer Zeit bewurzeln. Trotzdem dauert es bis zu 2 Saisons, bis diese Pflanzen wieder eine volle + gesunde Krone gebildet haben.
    Bei Yuccas, die eine Pfahlwurzel ausbilden, wie z.B. bei der Yucca elata, sollte man darauf achten, dass die Pfahlwurzel nicht beschädigt ist. Aufgrund ihrer langen Pfahlwurzel werden solche Yuccas i.d.R. nur als Jungpflanzen zum Kauf angeboten.

    Auspflanzung

    Standort
    Die Wahl des richtigen Standortes (vgl.: Makroklima vs. Mikroklima) im eigenen Garten ist – insbesondere in nicht ganz so milden Gegenden Deutschlands – von entscheidender Bedeutung für den erforderlichen Schutz- + Pflegeaufwand: die meisten Yuccas lieben einen vollsonnigen, heissen, trockenen Platz im Garten, vorzugsweise regengeschützt auf der Süd- oder Südwestseite des Hauses. Sie sollten langsam an die Sonne gewöhnt werden. Bekommen Yuccas zu wenig Licht, wachsen sie sehr langsam.
    Zeitpunkt
    Eine Yucca sollte bei Auspflanzung idealerweise bereits 2-3 Jahre alt sein. Die Auspflanzung kann während der kompletten Vegetationsphase erfolgen. Auf ein Angießen sollte verzichtet werden.
    Pflanzloch
    Da Yuccas aus sehr trockenen Gegenden stammen, empfiehlt es sich, das Pflanzloch etwa doppelt so tief und breit wie den Wurzelballen auszuführen und den Bodenbereich um den Wurzelballen entsprechend aufzubereiten.
    Boden
    Eigenschaften:
    Yuccas präferieren einen durchlässigen Boden mit einem pH-Wert zwischen 6.0 und 7.0.
     
    Substrat-Mischung:
    Bei einer Yucca empfiehlt es sich, ein spezielles Substrat anzusetzen, ggf. auch das Wurzelwerk vorab vorsichtig (!!!) vom ursprünglichen Substrat zu befreien und sie dann großflächig in das neue Substrat zu pflanzen:

    • 50% Kakteenerde (z.B. von vulcatec)
    • 30% Gartenerde
    • 20% Lavasplitt

     
    Direkt um den Wurzelhals herum kann man durchaus auch pure Kakteenerde verwenden. Im weiteren sollte diese dann aber mit Gartenerde versetzt werden, um der Yucca Nährstoffe anzubieten.