Opuntia phaeacantha: Steckbrief Schwarzbraundorniger Feigenkaktus

SHARE:

Opuntien gehören zu den frosthärtesten Kakteen. Im Winter sollte der Opuntia phaeacantha aber mit einem Nässeschutz versehen werden.

zur Gallerie

Opuntia phaeacantha: Steckbrief 1
Opuntia phaeacantha: Steckbrief 2
Opuntia phaeacantha: Steckbrief 3
Opuntia phaeacantha: Steckbrief 4
Opuntia phaeacantha: Steckbrief 5
schwarzbraundorniger Feigenkaktus
schwarzbraundorniger Feigenkaktus
schwarzbraundorniger Feigenkaktus
schwarzbraundorniger Feigenkaktus
schwarzbraundorniger Feigenkaktus
Exit full screenEnter Full screen

SYSTEMATIK

Der schwarzbraundornige Feigenkaktus (Opuntia phaeacantha) ist eine von etwa 200 Arten in der Gattung der Feigenkakteen (Opuntia).

Systematik Name
Abteilung Tracheophyta (Gefäßpflanzen)
Klasse Magnoliopsida (Bedecktsamer)
Ordnung Caryophyllales (Nelkenartige)
Familie Cactaceae (Kakteengewächse)
Gattung Opuntia (Feigenkaktus)
Art Opuntia phaeacantha (schwarzbraundorniger Feigenkaktus)

HERKUNFT / VERBREITUNG

Er ist in trockenen Hochgebirgsregionen der USA und Mexiko beheimatet.
Von daher ist er recht nässeempfindlich, insbesondere in milden Wintern.

EIGENSCHAFTEN

Wachstum
Der schwarzbraundornige Feigenkaktus wächst relativ langsam.
Frosthärte
Generelle Frosthärte-Informationen zum schwarzbraundornigen Feigenkaktus finden sich hier.

HABITUS

Rhizom / Wurzelsystem
Der Feigenkaktus ist ein Flachwurzler mit ausgedehntem Wurzelsystem.
Wuchsform
Er wächst strauchig-kriechend, kann bis zu 1m hoch werden und sich etwa bis zu 2m ausbreiten.
Blätter / Dornen
Die ovalen, fleischigen, grünen Ohren können je nach Sorte bis zu 50cm lang, 25cm breit und 2cm dick werden. Die Laubblätter werden etwa 1cm lang. Die Areolen tragen rote, braune oder beige, bis 1cm lange Glochiden. Die bis zu 8cm langen Dornen sind gerade oder auch gebogen.
Blüten
Von Mai bis Juli bildet der Feigenkaktus sehr viele, bis zu 10cm große und je nach Sorte gelbe, orange oder auch rötliche Blüten.
Früchte
Die birnenförmigen Kaktusfeigen werden bis zu 8cm lang mit einem Durchmesser bis 4cm. Im Herbst verfärben sich die zunächst grünen Kaktusfeigen rötlich-violett. Ernten + essen sollte man sie aber bereits, wenn sie leicht rötlich sind.

Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages
Filter by Categories
3.1 Allgemein
4.1 Agaven, Palmlilien, Rauschöpfe + Bärengras
2.1 Dokumentation
1 EINFÜHRUNG
2 MEIN EXOTENGARTEN
2.2 Saison-Berichte
4.2 Bambus + Gräser
3.2 Physiologie
4.3 Baum- + Palmfarne
3 EXOTENGARTEN-KNOW HOW
3.3 Kauf + Auspflanzung
4.4 Grasbäume
4 EXOTEN IM DETAIL
3.4 Schutz + Pflege
5 EXOTEN-LITERATUR
4.5 Kakteen
3.5 Mangelerscheinungen + Krankheiten
4.6 Obstpflanzen
6 GARTEN-PRODUKTE
4.7 Palmen
7 GARTEN-PRODUKTE (DIY)
8 DIES + DAS
4.8 Rankpflanzen
4.9 Sonstige Exoten
9 Fotos

Umfrage

VOTE! In meinem Garten kultiviere ich exotische Pflanzen seit…

Fotos

21-09-Albizia julibrissin 01 21-09-04 21-09-03 21-09-Asimina triloba 01

Foren-Beiträge

Top