Zum Inhalt springen

Delosperma: Steckbrief Staudenmittagsblume

    SHARE:

    Staudenmittagsblumen sind exotische Sukkulenten, die im Frühjahr + Sommer wunderschöne Blüten bilden. Einige Sorten sind gut-frosthart.

    zur Gallerie

    Mittagsblume
    Mittagsblume
    Mittagsblume
    Mittagsblume
    Mittagsblume
    Exit full screenEnter Full screen

    SYSTEMATIK

    Die Staudenmittagsblume (Delosperma) ist eine Pflanzengattung aus der Familie der Mittagsblumengewächse (Aizoaceae).

    Systematik Name
    Abteilung Tracheophyta (Gefäßpflanzen)
    Klasse Magnoliopsida (Bedecktsamer)
    Ordnung Caryophyllales (Nelkenartige)
    Familie Aizoaceae (Mittagsblumengewächse)
    Gattung Delosperma (Staudenmittagsblume)

    HERKUNFT / VERBREITUNG

    Die Staudenmittagsblume ist insbesondere im südöstlichen Afrika sowie Saudi-Arabien / Jemen verbreitet, also im Vergleich zu uns in heisseren und trockeneren Gegenden. Sie wächst vorallem in felsigen Höhenlagen.

    EIGENSCHAFTEN

    Wachstum
    Staudenmittagsblumen werden nur wenige Zentimeter gross.
    Frosthärte
    Generelle Frosthärte-Informationen zur Staudenmittagsblume finden sich hier.

    HABITUS

    Rhizom / Wurzelsystem
    Häufig wird eine Pfahlwurzel ausgebildet, aus der neue Zweige entspringen.
    Wuchsform
    Staudenmittagsblumen wachsen kompakt-strauchig und meist kriechend.
    Möchte man Mittagsblumen vermehren, reicht es i.ü. aus, einfach kurze Segmente (~5cm) abzuschneiden + diese leicht in den Boden zu stecken.
    Blätter
    Die Blätter sind fleischig, flach und halbrund und fühlen sich beim Berühren weich an.
    Blüten
    Damit Delosperma Blüten bilden, sollten sie möglichst vollsonnig stehen.
    Die Blüten erscheinen einzeln, stehen aber meist in großen Blütenständen zusammen. Jede Blüte besteht aus fünf Kelchblättern und schmalen Kronblättern. Kronblätter gibt es je nach Sorte in weiß, rosa / violett, gelb, orange und rot. Die Blütezeit reicht vom Frühjahr bis in den Hochsommer. Die Blüten öffnen sich erst gegen Mittag (daher auch ihr Name) und schließen sich in der Nacht.
    Früchte
    Die Kapselfrüchte sind an ihrer Basis trichterförmig mit flachen Fächern. Die Früchte enthalten i.d.R. braune, kugelförmige Samen.