Chinesische Dattel: Pflege Ziziphus jujuba

Die chinesiche Dattel stammt aus Nord-China. Da sich das Klima dort nicht wesentlich von unserem unterscheidet, ist der Pflegeaufwand für die Pflanze überschaubar.

zur Gallerie

Full screenExit full screen
Slider

Allgemein

Ziziphus Jujubae sind sehr pflegeleicht.

Düngung

Von April bis Ende August kann man die chinesische Dattel alle 2 Wochen mit einem Volldünger düngen. Alternativ bietet sich Mist, Hornspäne oder ein Obstdünger an.

Bewässerung

Der Wasserbedarf der chinesischen Dattel ist eher gering. Sie benötigt maximal während längerer Trockenphasen eine zusätzliche Bewässerung.

Schnitt

Die chinesische Dattel ist sehr schnittverträglich. Da die Pflanze am einjährigen Holz blüht, ist der beste Zeitpunkt für einen Schnitt der Spätherbst, wenn die Pflanze ihr Laub abwirft.

Vermehrung

Die generative Vermehrung über die Samenkerne der Früchte ist möglich. Hierzu sollte man die Kerne anritzen, mit heißem Wasser übergießen und ca. 2 Tage einweichen. Die Stratifizierung erfolgt ca. 1-2 Monate in feuchtem Sand im Kühlschrank. Anschließend wird der Samen in Kokohum oder Anzuchterde bei Zimmertemperatur ausgesät. Nach ca. 1-2 Monaten erfolgt die Keimung.

Eine vegetative Vermehrung über Stecklinge soll ebenfalls möglich sein, ist aber weniger erfolgsversprechend.


18 comments on “Chinesische Dattel: Pflege Ziziphus jujuba
  1. Erika Klenert sagt:

    Wir haben seit 3 Jahren eine Jujube. Sie setzt immer Blüten an, aber es entstehen bisher keine Früchte. Der Wuchs ist sehr gut, die Blätter haben ein kräftiges Grün. Wie lange dauert es, bevor mal die Früchte ansetzen? Für eine kurze Auskunft wären wir Ihnen sehr dankbar. Viele Grüße aus Thüringen.

  2. Jörg Bade sagt:

    Hallo Zusammen,

    mir ging es in den letzten 5 Jahren genauso, nur Blüten, keine Fruchtansätze.
    Dieses Jahr ist alles anders, die ganze Pflanze ist voll mit (kleinen) Früchten!?
    Was ist anders als in den letzten Jahren?
    Mal abgesehen davon das wir schon sehr früh viele warme Tage hatten habe ich dieses Jahr die Pflanze täglich, wenn es nicht geregnet hatte, gegossen.

    Vielleicht braucht die Pflanze doch mehr Wasser als man sich vorstellen kann.

    Viele Grüße aus Bremerhaven,
    Jörg

    P.S.: Ein aktuelles Foto ist hier zu finden:
    https://www.instagram.com/p/BldbuFlnXPp/?taken-by=jay_bee_64

  3. Janice sagt:

    Meine (mit braune ovale Frükte) steht bei mir im Gargen in Freiburg seit ca. 16-18 Jahre,steht halbsattig, bekommt fast keine zusatz Dünger und trägt sehr gut. Dieses jahr mindestens 100 Frükte, letztes jahr fast so viel. Total unanfällig. ist fast 8 Meter hoch und schlank.

  4. Jan sagt:

    Hallo,
    habe seit einem Jahr eine ca. 1m große Ziziphus von der Insel Elba mitgebracht. Den Winter hat sie gut überstanden, hat auch neue Blätter getrieben, aber jetzt im Sommer werden die Blätter allmählig immer runzeliger, verfärben sich gelb-bräunlich und fallen teilweise ab. Auch die dünnen Zweigchen hängen. Nun weiß ich nicht, woran es liegt. Zu viel Regen?
    Bitte um Hilfe.

  5. Hubert Stalljann sagt:

    Hallo, habe die sorten Li und Lang auch schon ca. 5 Jahre. Immer viele Blüten aber keine Früchte. Pflanzen stehen nahe der Tujahecke vom Nachbarn. Also viele Konkurrenzwurzeln und trocken. In diesem Jahr habe ich extra gegossen und mit Animalin gedüngt. Aktuell mehr als 200 Früchte, die allerdings sehr unterschiedlich wachsen. Habe noch jetzt im August neue Früchte die gerade aus dem Blütenstatus kommen. Bin aber mal gespannt was passiert.

    • tom sagt:

      Hallo Hubert,
      ich hatte dieses Jahr sehr viele Blüten, aber gerade mal eine, die bis dato eine sehr kleine, etwa pfefferkorngroße Frucht gebildet hat. Mein Garten ist ggü. letzter Saison eh etwas hinten dran, aber nachdem die Jujube letztes Jahr erstmals etwa 4-5 Früchte hatte, dachte ich, das wäre der Durchbruch. Wohl doch noch nicht…
      Tom

  6. Fraisan sagt:

    Hallo ,ich komme selbst aus Syrien, und diese Pflanzen brauchen viel Sonne ,und wenn Sie Blüten trägt auf gar keinen Fall gießen.sonst fallen die Blüten ab und die Folge, sie trägt keine Früchte MfG Fraisan

    • tom sagt:

      Hallo Fraisan,
      das ist mir neu. Danke für die Info. Ich werde es diese Saison mal probieren, fürchte aber, dass es meiner Pflanze vorallem an Sonne mangelt, da sie aufgrund des Standortes nur den halben Tag Sonne bekommt und sonst schattig steht.
      Liebe Grüße
      Tom

  7. Jürgen Hartmüller sagt:

    Hallo, ich habe eine Frage zur Jujube. Wir haben sie letztes Jahr im Juli gekauft und ausgepflanzt. Der Sommer war sehr heiß und trocken und wir mussten schon viel gießen. Im Herbst hat sie die Blätter alle abgeworfen und bisher keine neuen bekommen. Ich sehe auch keine Knospen oder so, wo evtl. im Mai dann Blätter kommen könnten.

    Wie sehen die Stellen denn aus, wo die Blätter kommen?

    Kann es sein, dass die Pflanze nicht überlebt hat?

    Wie könnte ich das kontrollieren?

    Viele Grüße

    Jürgen

    • tom sagt:

      Hallo Jürgen,
      in aller Kürze: gib der Jujube noch etwas Zeit. Die treiben sehr spät aus. Bei mir ist auch noch nichts zu erkennen.
      Schöne Grüße aus München
      Tom

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Aktuelle Umfrage

Pflanzen in meinem Garten ordne ich i.d.R. ...

Aktuelle Fotos

20-08-05 20-08-04 20-08-03 20-08-02

Aktuelle Beiträge

Australischer Grasbaum: Winterschutz
Mein 1. Hanfpalmen-Baby
Australischer Grasbaum: Zahlen, Daten, Fakten
5 botanische Attraktionen in meinem Garten
Sommer 2020 – was erlaube?
Slider

Aktuelle Foren-Beiträge

Exoten-Konfigurator 4.0
Altes Forum zerschossen... :-(
Top