Bärengras: Steckbrief Nolina

Der bei uns wohl bekannteste Vertreter in der Gattung der Nolina ist der Elefantenfuß. Dieser ist leider frostempfindlich + daher bei uns nur im Topf kultivierbar. Die Gattung bietet aber durchaus auch die eine oder andere frostverträgliche Art…

zur Gallerie

Full screenExit full screen
Slider

Systematik

Die Gattung der Bärengräser (Nolina) ist eine Pflanzengattung in der Familie der Spargelgewächse (Asparagaceae). Die Gattung besteht aus 26 Arten.

SystematikName
DomäneLebewesen mit Zellkern (Eukaryoten)
GruppeTaxon (Archaeplastida)
ReichPflanzen (Plantae)
AbteilungGefäßpflanzen (Tracheophyta)
KlasseBedecktsamer (Magnoliophyta)
OrdnungSpargelartige (Asparagales)
FamilieSpargelgewächse (Asparagaceae)

Herkunft / Verbreitung

Nolina findet man in den Vereinigten Staaten und in Mexiko bis in Höhenlagen von 3000m, typischerweise in tropischen, trockenen Wäldern + Steppen und der sehr trockenen Mojave-Wüste. Viele Arten sind bislang nur sehr unzureichend erforscht. Manche Arten gelten als gefährdet (Nolina interrata, Nolina brittoniana, Nolina atopocarpa, Nolina cismontana).

Die Gattung Nolina wird anhand von Wuchsform sowie Blatt- und Fruchtmerkmalen in 4 Sektionen (Nolina, Erumpentes, Microcarpae, Arborescentes) unterteilt. Sie ist mit den Gattungen Beaucarnea (u.a. mit dem bekannten Elefantenfuß), Calibanus und Dasylirion (Rauschöpfe) verwandt.

Eigenschaften

Wachstum

Es gibt unter den Nolina strauchige, aber auch baumartige, bis zu 10m große Arten.

Frosthärte

Generelle Frosthärte-Informationen zum Bärengras finden sich hier.

Habitus

Rhizom / Wurzelsystem / Meristem

Nolina-Arten bilden oftmals große, unterirdische Rhizome.

Die Wurzeln der Nolina palmeri werden gerne als Seife-Ersatz genutzt.

Stamm

Es gibt sowohl stammlose wie auch stammbildende Nolina-Arten. Manche entwickeln bis zu 8m hohe Stämme. Einige Arten sind an der Stammbasis stark verdickt wie z.B. der bekannte Elefantenfuß.

Blätter

Typisch für Nolina sind die schmalen und ggü. Yuccas i.d.R. längeren und flexibleren Blätter. Die Blattränder sind rau oder fein gesägt.

Die Blätter werden gelegentlich zur Herstellung von Dächern, Körben, etc. verwendet.

Blüten

Nolina blühen vom zeitigen Frühjahr an bis in die Sommermonate hinein. Die je nach Art bis zu 180cm langen Blütenstände sitzen auf einem bis zu 250cm langen Blütenstandsschaft. Die Blüten sind eingeschlechtlich und cremefarben, z.T. mit einem leichten rosa Touch.

Früchte

Die 3-fächerigen Kapselfrüchte enthalten kugelförmige bis längliche Samen.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Aktuelles

Deutschlands Exotengärten


Du hast auch exotische Pflanzen in Deinem Garten?
ZEIG UNS DEINEN GARTEN!

Aktuelle Umfrage

Pflanzen in meinem Garten ordne ich i.d.R. ...

Aktuelle Fotos

20-07-Faxon Yucca 01 20-07-Yucca rostrata 01 20-07-05 20-07-04

Aktuelle Beiträge

5 Exotengarten-Lieblinge meiner Gäste
Blaublättrige Palmlilie: Zahlen, Daten, Fakten
Der Exotengärtner: 5 Jahre Gartenblog
Umfrage 4: Meine ausgepflanzten Exoten dünge ich …
Japanische Faserbanane: Winterschutz der Scheinstämme
Slider

Aktuelle Foren-Beiträge

Palmenprobleme
Top