Cereus repandus: Steckbrief peruanischer Apfelkaktus

Der Cereus repandus bzw. peruvianus ist ein monströser, großwüchsiger Säulenkaktus, der durchaus überraschend frosthart ist.

zur Gallerie

Cereus repandus: Steckbrief 1
Cereus repandus: Steckbrief 2
Cereus repandus: Steckbrief 3
Cereus repandus: Steckbrief 4
Cereus repandus: Steckbrief 5
Cereus repandus
Cereus repandus
Cereus repandus
Cereus repandus
Cereus repandus
Exit full screenEnter Full screen

SYSTEMATIK

Der Cereus repandus (oder synonym: Cereus peruvianus) ist 1 von etwa 25 Pflanzenarten in der Gattung Cereus (Felsenkaktus) aus der Familie der Cactaceae (Kakteengewächse).

Systematik Name
Abteilung Tracheophyta (Gefäßpflanzen)
Klasse Magnoliopsida (Bedecktsamer)
Ordnung Caryophyllales (Nelkenartige)
Familie Cactaceae (Kakteengewächse)
Gattung Cereus (Felsenkaktus)
Art Cereus repandus / Cereus peruvianus (peruanischer Apfelkaktus)

HERKUNFT / VERBREITUNG

Cereus repandus ist in der westlichen Karibik sowie in Südamerika (Venezuela) beheimatet, wo er oft in felsigen Gegenden wächst.

EIGENSCHAFTEN

Wachstum
Cereus repandus ist ein aufrecht-wachsender, säulenförmiger Kaktus, der Wuchshöhen bis zu 10m erreichen kann.
In Indien steht ein von einem Gerüst gestützter Cereus repandus, der so bereits 34m hoch ist, was ihn zum größten Kaktus der Welt macht.
Frosthärte
Sucht man großwüchsige, frostverträgliche Kakteen, so bietet sich neben den extrem frostharten Opuntia und Cylindopuntia u.a. die Gattung der Cereus an. Der Cereus repandus ist hierbei mit einer Frosthärte von etwa -8°C (bei trockenem Stand) eine der best-geeigneten Arten in der Gattung.

HABITUS

Rhizom / Wurzelsystem
Wie die meisten Kakteen gehören auch die Cereus zu den Flachwurzlern.
Blätter / Dornen
Der Säulenkaktus entwickelt im Alter einen buschförmigen Habitus. Er besteht aus mehreren zylinderförmigen, bläulich-grünen Blattsegmenten, die jeweils über 100cm lang und 20cm breit werden können. Jedes Blattsegment besteht aus mehreren Rippen. Jede Rippe ist außen mit Areolen und grauen, bis zu 5cm langen Dornen besetzt.
Blüten
Die cremefarbenen Blüten werden bis zu 15cm lang. Leider öffnet sich jede Blüte i.d.R. nur für 1 Tag.
Früchte
Die kugelförmigen roten oder gelben Früchte (‚peruanischer Apfel‘) weisen eine Länge von bis zu 4cm auf. Sie enthalten weißes Fruchtfleisch mit kleinen Samen und sind essbar.
Das Fruchtfleisch erreicht seine volle Reife, wenn sich die Frucht eigenständig öffnet.

Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages
Filter by Categories
3.1 Allgemein
4.1 Agaven, Palmlilien, Rauschöpfe + Bärengras
2.1 Dokumentation
1 EINFÜHRUNG
2 MEIN EXOTENGARTEN
2.2 Saison-Berichte
4.2 Bambus + Gräser
3.2 Physiologie
4.3 Baum- + Palmfarne
3 EXOTENGARTEN-KNOW HOW
3.3 Kauf + Auspflanzung
4.4 Grasbäume
4 EXOTEN IM DETAIL
3.4 Schutz + Pflege
5 EXOTEN-LITERATUR
4.5 Kakteen
3.5 Mangelerscheinungen + Krankheiten
4.6 Obstpflanzen
6 GARTEN-PRODUKTE
4.7 Palmen
7 GARTEN-PRODUKTE (DIY)
8 DIES + DAS
4.8 Rankpflanzen
4.9 Sonstige Exoten
9 Fotos

Aktuelle Umfrage

VOTE! In meinem Garten wachsen Pflanzen aus...

Fotos

21-06-07 21-06-06 21-06-05 21-06-04

Foren-Beiträge

Palm noch zu retten?
Palm noch zu retten?
Palm noch zu retten?
Top