Echinopsis: Steckbrief Bauernkaktus

Sucht man groß-wüchsige, möglichst frostharte Kakteen, so wird man am ehesten in der Gattung Echinopsis fündig.

zur Gallerie

Echinopsis: Steckbrief 1
Echinopsis: Steckbrief 2
Echinopsis: Steckbrief 3
Echinopsis: Steckbrief 4
Trichocereus
Trichocereus
Trichocereus
Trichocereus
Exit full screenEnter Full screen

SYSTEMATIK

Echinopsis ist eine Gattung in der Familie der Kakteengewächse (Cactaceae).
Aufgrund ihrer Ähnlichkeit wurden die letzten Jahre die bislang eigenständigen Gattungen Chamaecereus, Chamaelobivia, Lobivia, Pseudolobivia, Rebulobivia, Reicheocactus, Soehrensia und Trichocereus alle der Gattung Echinopsis zugeordnet. Im Handel findet man aber oft noch die alten Gattungs-Bezeichnungen.

Systematik Name
Abteilung Tracheophyta (Gefäßpflanzen)
Klasse Magnoliophyta (Bedecktsamer)
Ordnung Caryophyllales (Nelkenartige)
Familie Cactaceae (Kakteengewächse)
Gattung Echinopsis (Bauernkaktus)

HERKUNFT / VERBREITUNG

Echinopsis stammen aus Südamerika (insbesondere Brasilien, Bolivien, Argentinien, Chile).
Während Lobivia- und Pseudolobivia-Arten z.T. aus extremen Höhenlagen bis 4.000m über NN in den Anden verbreitet sind, finden sich z.B. Echinopsis- und Trichocereus-Arten hauptsächlich in Höhenlagen bis 2.000m über NN.

EIGENSCHAFTEN

Wachstum
Echinopsis wachsen ggü. sonstigen Kakteen z.T. sehr schnell.
Frosthärte
Folgende Arten sind bei sehr trockenem Stand etwa bis -10°C frosthart:

  • Echinopsis atacamensis
  • Echinopsis macrogonus
  • Echinopsis pasacana
  • Echinopsis poco
  • Echinopsis tarijensis
  • Echinopsis terscheckii

HABITUS

Rhizom / Wurzelsystem
Echinopsis sind i.d.R. Flachwurzler.
Wuchsform
Echinopsis wachsen baum- oder strauchartig, oft mit kugelförmigem Pflanzenkörper. Manche Arten verzweigen stark.
Blätter / Dornen
Die Triebe sind zylindrisch bis kugelförmig. Auf den Kanten der Rippen sitzen bewollte Areolen. Aus ihnen entspringen die Dornen.
Blüten
Mit etwa 3 Jahren kann der Echinopsis erstmals trompetenförmige, sehr große Blüten bilden, die bis zu 25cm lang werden und einen Durchmesser von bis zu 10cm erreichen können. Um zu blühen, muss der Echinopsis zur Winterruhe (mit kühlen Temperaturen und wenig Wasser) kommen. Die Blüten erscheinen etwa ab Mai in mehreren Schüben, teilweise über mehrere Monate. Es gibt tag- und nachblühende Arten.
Früchte
Die kugelförmigen bis länglichen, haarigen Früchte enthalten viele kleine, schwarze Samen.

Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages
Filter by Categories
4.1 Agaven, Palmlilien, Rauschöpfe + Bärengras
2.1 Dokumentation
1 EINFÜHRUNG
3.1 Allgemein
3.2 Physiologie
2 MEIN EXOTENGARTEN
2.2 Saison-Berichte
4.2 Bambus + Gräser
4.3 Baum- + Palmfarne
3 EXOTENGARTEN-KNOW HOW
3.3 Kauf + Auspflanzung
4 EXOTEN IM DETAIL
3.4 Schutz + Pflege
4.4 Grasbäume
4.5 Kakteen
3.5 Mangelerscheinungen + Krankheiten
5 EXOTEN-LITERATUR
6 GARTEN-PRODUKTE
4.6 Obstpflanzen
4.7 Palmen
7 GARTEN-PRODUKTE (DIY)
4.8 Rankpflanzen
8 DIES + DAS
4.9 Sonstige Exoten
9 Fotos

Aktuelle Umfrage

VOTE! Der Anteil exotischer Pflanzen in meinem Garten beträgt…

Fotos

21-08-01 21-08-Asimina triloba 01 21-08-Trachycarpus Fortunei 01 21-07-Xanthorrhoea johnsonii 03

Foren-Beiträge

Auracaria
Musa Basjoo
Top