Zum Inhalt springen

Musa basjoo: Mangelerscheinungen + Krankheiten Japanische Faserbanane

    SHARE:

    Du hast eine Musa basjoo, die gerade etwas schwächelt? Woran man Krankheiten + Mängel erkennt + was man dagegen tun kann…

    zur Gallerie

    Faserbanane - Mangelerscheinungen
    Faserbanane - Mangelerscheinungen
    Faserbanane - Mangelerscheinungen
    Faserbanane - Mangelerscheinungen
    Faserbanane - Mangelerscheinungen
    Exit full screenEnter Full screen

    Krankheiten und Mangelerscheinungen zeigen sich i.d.R. an den Blättern durch veränderte Konsistenz (weich, spröde, vertrocknet) oder veränderte Farbe (hellgrün, gelb oder braun statt dunkelgrün).

    MANGELERSCHEINUNGEN + KRANKHEITEN

    Symptom Problem mögl. Ursache Vorsorge Nachsorge
    Chlorose; Wachstumsverlangsamung Eisen-, Schwefel- oder Stickstoffmangel Nährstoffmangel; Pflegefehler: Giessen mit kalkhaltigem Leitungswasser regelmäßige Düngung; Giessen mit Regenwasser
    deformierte / kleinere Blätter zu saurer Boden Überdüngung reduzierte Düngung; Boden-Kalkung
    braune, vertrocknete Blätter Wassermangel vollsonniger Standort; Pflegefehler: insbesondere in den heissen Sommermonaten verbrauchen Bananen mit ihren großen Blättern sehr viel Wasser Musa basjoo insbesondere in den heissen, trockenen Phasen täglich ausgiebig bewässern Musa basjoo umpflanzen (halbschattig)
    zerfressene Blätter Schnecken, Blattwanzen, Ohrenkneifer, Heuschrecken, Raupen Schädlingsbefall Musa basjoo kräftig abspritzen; Musa basjoo behandeln (z.B. mit Brennnesselsud, 1 EL Rapsöl / Neemöl / Schmierseife + Wasser + Isopropanol oder zur Not mit Insektizid ‚BI 58‘)
    gelbe Blätter; auf der Blatt-Unterseite winzige rote Spinnen, Eier und Gespinste Spinnmilben Schädlingsbefall Musa basjoo kräftig abspritzen; Musa basjoo behandeln (z.B. mit Brennnesselsud, 1 EL Rapsöl / Neemöl / Schmierseife + Wasser + Isopropanol oder zur Not mit Insektizid ‚BI 58‘)
    helle Flecken auf den Blättern Blattläuse Schädlingsbefall Musa basjoo kräftig abspritzen; Musa basjoo behandeln (z.B. mit Brennnesselsud, 1 EL Rapsöl / Neemöl / Schmierseife + Wasser + Isopropanol oder zur Not mit Insektizid ‚BI 58‘)