Trachycarpus fortunei: Heizkosten + CO2-Bilanz Chinesische Hanfpalme

SHARE:

Ausgepflanzte Palmen werden aus Klimaschutz-Aspekten kritisch beäugt. Wie hoch sind die winterlichen Heizkosten + wie fällt die CO2-Bilanz aus?

zur Gallerie

Trachycarpus fortunei: Heizkosten + CO2-Bilanz 1
Trachycarpus fortunei: Heizkosten + CO2-Bilanz 2
Trachycarpus fortunei: Heizkosten + CO2-Bilanz 3
Trachycarpus fortunei: Heizkosten + CO2-Bilanz 4
Trachycarpus fortunei: Heizkosten + CO2-Bilanz 5
Trachycarpus fortunei: Heizkosten + CO2-Bilanz 6
Trachycarpus fortunei: Heizkosten + CO2-Bilanz 7
Trachycarpus fortunei: Heizkosten + CO2-Bilanz 8
Trachycarpus fortunei: Heizkosten + CO2-Bilanz 9
Trachycarpus fortunei: Heizkosten + CO2-Bilanz 10
Hanfpalme - Umhausung
Hanfpalme - Umhausung
Hanfpalme - Umhausung
Hanfpalme - Umhausung
Hanfpalme - Umhausung
Hanfpalme - Verpackung
Hanfpalme - Verpackung
Hanfpalme - Verpackung
Hanfpalme - Verpackung
Hanfpalme - Verpackung
Exit full screenEnter Full screen

Ökologischer Fußabdruck des Exotengärtners

Natur- + Klimaschutz sind in aller Munde. Gut so. Das Thema ist so wichtig!
Auch als Exotengärtner muss man sich hier durchaus einige Fragen gefallen lassen. Neben dem Thema ‚Artenschutz‘ wird insbesondere das winterliche Beheizen ausgepflanzter Exoten häufig kritisiert.
Am Beispiel einer seit 7.5 Jahren bei mir ausgepflanzten Hanfpalme (mit inzwischen knapp 2m Stammhöhe) möchte ich der Frage nachgehen: wie groß ist der ökologische Fussabdruck durch den Winterschutz wirklich?

Energie-Kosten + CO2-Bilanz ausgepflanzter Hanfpalmen

Für den Winterschutz meiner Hanfpalmen nutze ich Heizkabel mit 16W pro 1m Kabel. Diese werden nur handwarm und stellen so keine Brand- oder Überhitzungsgefahr für die Palme dar. Trotzdem reichen sie für den Winterschutz einer Hanfpalme i.d.R. völlig aus.
Wieviel Meter Heizkabel benötigt man für eine Hanfpalme in etwa?
Ich kalkuliere folgendermaßen:

  • Wurzelbereich: 4m
  • Stammbereich: Stammumfang (in m) x Stammhöhe (in m) / 0.2m
  • Kronenbereich: 2m

Heißt ganz grob:
bei einer Hanfpalme mit 1m Stammhöhe benötigt man etwa ein 10m Heizkabel (mit 160W) und bei 2m Stammhöhe ein 14m Heizkabel (mit 224W).
Eine Trachycarpus fortunei muss im Winter i.d.R. nur bei Temperaturen unter -10°C, also an Strengfrosttagen, beheizt werden. Zur Kalkulation gehe ich davon aus, dass man pro Strengfrosttag im Schnitt 8h beheizt, also vornehmlich nachts bis in die frühen Morgenstunden.
Für das Umrechnen des Energieverbrauchs in Energiekosten und freigesetztes CO2 habe ich angesetzt:

  • 1kWh Energieverbrauch = 0.32 € Energiekosten
  • 1kWh Energieverbrauch = 0.37kg freigesetztes CO2

Für die CO2-Bindung einer Hanfpalme habe ich angesetzt:

  • 1.0m3 Holzvolumen = 500kg Trockengewicht
  • 1kg Trockengewicht = 0.5kg Kohlenstoff
  • 1kg Kohlenstoff = 3.67kg gebundenes CO2

Dabei sollte man berücksichtigen: damit das in Bäumen gebundene CO2 mit dem Ableben nicht wieder freigesetzt wird, sollte man den Baum anschließend nicht verbrennen, sondern verrotten lassen, wodurch der Baum (zumindest in Teilen) zu Humus zersetzt wird, in dem das CO2 langfristig gebunden ist.
Nachfolgend habe ich das Ganze entsprechend für meine standortälteste Hanfpalme mal durchkalkuliert.

Saison CO2-Bindung CO2-Freisetzung
Stamm-Höhe Stamm-Umfang Holz-Volumen Trocken-Gewicht gebundenes CO2 Heizkabel-Länge (Watt) Strengfrost-Tage Energie-Verbrauch Energie-Kosten freiges. CO2
2014/15 52cm 50cm 0.010m3 5kg 9kg 8m
(128W)
2 2kWh 0.6€ 0.7kg
2015/16 61cm 61cm 0.018m3 9kg 17kg 8m
(128W)
2 2kWh 0.6€ 0.7kg
2016/17 87cm 80cm 0.044m3 22kg 41kg 10m
(160W)
10 13kWh 4.2€ 4.8kg
2017/18 105cm 83cm 0.057m3 29kg 54kg 10m
(160W)
6 8kWh 2.6€ 3.0kg
2018/19 140cm 83cm 0.076m3 38kg 70kg 12m
(192W)
1 2kWh 0.6€ 0.7kg
2019/20 170cm 83cm 0.093m3 47kg 86kg 14m
(224W)
2020/21 185cm 83cm 0.101m3 50kg 92kg 14m
(224W)
10 18kWh 5.6€ 6.7kg
BILANZ +133cm +33cm +0.091m3 +45kg +83kg 31 45kWh 14.2€ 16.6kg

FAZIT: ausgepflanzte Palmen mit positiver CO2-Bilanz

Die Beheizung der Palme hat über die 7 Winter knapp 17kg CO2 freigesetzt.
Die Heizkosten beliefen sich im Schnitt auf etwa 2€ pro Winter.
Die Palme hat in der Zeit eine Holzmasse aufgebaut, die etwa 83kg CO2 gebunden hat.
Die CO2-Bilanz ist also deutlich positiv.
Zum Vergleich:
Ein BMW i3 frisst auf 100km etwa 15kWh. Heißt: 1x mit dem Auto zum Shoppen in die nächstgrößere Stadt fahren ist etwa so energieaufwändig wie der ganzjährige Winterschutz für 1 Hanfpalme.
Ich will hier nichts schön reden. Grundsätzlich sollte man immer darauf aus sein, seinen Energieverbrauch der Umwelt zuliebe auf das Notwendige zu reduzieren. Und eine einheimische Bepflanzung ist aus Klimasicht sicher die bessere Wahl.
Aber:
Auch eine ausgepflanzte Hanfpalme liefert trotz winterlicher Beheizung einen positiven CO2-Beitrag. Schämen muss man sich als Palmengärtner bei den Zahlen also ganz sicher nicht.

Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages
Filter by Categories
3.1 Allgemein
4.1 Agaven, Palmlilien, Rauschöpfe + Bärengras
2.1 Dokumentation
1 EINFÜHRUNG
2 MEIN EXOTENGARTEN
2.2 Saison-Berichte
4.2 Bambus + Gräser
3.2 Physiologie
4.3 Baum- + Palmfarne
3 EXOTENGARTEN-KNOW HOW
3.3 Kauf + Auspflanzung
4.4 Grasbäume
4 EXOTEN IM DETAIL
3.4 Schutz + Pflege
5 EXOTEN-LITERATUR
4.5 Kakteen
3.5 Mangelerscheinungen + Krankheiten
4.6 Obstpflanzen
6 GARTEN-PRODUKTE
4.7 Palmen
7 GARTEN-PRODUKTE (DIY)
8 DIES + DAS
4.8 Rankpflanzen
4.9 Sonstige Exoten
9 Fotos

Umfrage

VOTE! In meinem Garten kultiviere ich exotische Pflanzen seit…

Fotos

21-09-Yucca rigida 01 21-09-Xanthorrhoea johnsonii 02 21-09-08 21-09-Musa Basjoo 01

Foren-Beiträge

Top