Trachycarpus Fortunei: Winterschutz-Methode „Verpackung“ Chinesische Hanfpalme

Wie kann man ausgepflanzte Hanfpalmen im Winter schützen? Eine recht einfache Methode ist das Verpacken der Palme. Was man dazu braucht und wie das geht…

Winterschutz-Methode: Verpackung
Trachycarpus fortunei
(CHINESISCHE HANFPALME)

zur Gallerie

Full screenExit full screen
Slider

AUF EINEN BLICK

#recht günstig #schnell errichtet #flexibel #effektiv

Aufbau Beheizung ab Schutz für
0:30h -8°C Wurzeln Stamm / Geäst Blätter

ZIELSETZUNG

Die Verpackung hat das Ziel, eine Hanfpalme möglichst unbeschadet über den Winter zu bekommen. Da selbst bei etablierten Hanfpalmen initiale Frostschäden ab etwa -10°C auftreten können, ist eine zusätzliche Beheizung (zumindest für den Notfall) bei uns in Deutschland überall zu empfehlen.

ANSATZ

Die Hanfpalme wird mit Vlies eingepackt. Der Wurzelbereich wird mit dicken Styroporplatten abgedeckt. Mit einem Heizkabel wird die Palme bei Dauerfrost + Frostspitzen beheizt.

PROGRAMM

Sobald erstmals Temperaturen unter -8°C oder dauerhafte Tages- + Nachtfröste angekündigt sind, erfolgt der Aufbau des Winterschutzes.
Ich schneide hierbei vorab immer einige ältere Wedel ab. Das vereinfacht das Einpacken und minimiert die Frosttrocknis-Gefahr. Einziger Nachteil: die Palme wird aufgrund der reduzierten Blattmasse in der Folge-Saison womöglich etwas langsamer wachsen – perfekt für einen entschleunigten Exotengärtner wie mich.
Solange die Temperaturen unter -8°C liegen, werden der Hanfpalme 1-2 möglichst dicke Vlieshauben übergezogen. Zusätzlich wird der Wurzelbereich dick abgedeckt. Außerdem wird die Hanfpalme mittels Heizkabel beheizt. Die 2. Vlieshaube dient nicht nur der stärkeren Isolation, sondern verhindert auch, dass bei Anliegen der Wedel an der inneren Vlieshaube eine Kältebrücke entsteht, wodurch die betroffenen Wedel erfrieren können.
Sobald die Temperaturen oberhalb -8°C liegen, werden die Vlieshauben zur besseren Belüftung der Hanfpalme entfernt oder geöffnet.
Sind im Frühjahr keine Nachttemperaturen mehr unter – 5°C zu erwarten, wird der Winterschutz vollständig entfernt. Das kann durchaus schon Mitte Februar sein.

MATERIALLISTE

Nachfolgende Material-Liste dient dem Aufbau des Winterschutzes für 1 Hanfpalme:
Bedarf meine Produkte Zweck
Heizkabel
[4m (Wurzelbereich) + Umfang x Höhe/0.2m (Stamm) + 2m (Krone)]
Eisfrei / Extra Frostschutz und Heizkabel (Einschalttemp. ab +3°C): Beheizung der Hanfpalme
Thermostat
[1x]
Inkbird / ITC-308 WIFI Regelung der Beheizung
Funk-Thermo- / Hygrosensor
[1x]
Technoline / Mobile Alerts MA10200 / MA10320 Temperatur- und Luftfeuchtekontrolle
Schutzmatte
[1x]
Bio Green Winterschutz Palmenwurzelschutz Kälteschutz für den Boden (Wurzelschutz)
Styroporplatten
[Größe: ~1m²; Stärke: 10cm]
Styropor Dämmplatten Kälteschutz für den Boden (Wurzelschutz)
Vlieshaube
[2x]
Videx / Mega Extreme Winterschutz Vlieshaube (Größe: 240cmx200cm; Gewicht: 140g/m²) Kältedämmung Krone
Vlies Kältedämmung Stamm
Teleskopstange
[1x]
Pullach Hof Teleskopstange (Länge: 6m) Stütze für Vlieshaube
Tennisball
[1x]
Aufsatz für Teleskopstangen-Spitze
Spanngurte
[2x]
Fixierung Teleskopstange an Stamm
Verlängerungskabel
[1x10m]
Meister Schutzkontaktverlängerung 10m Verbindung Stromzufuhr mit Palme
Kabelbinder Befestigung Thermostat am Palmenstamm

AUFBAU

1. Wedel zusammenbinden
Wedel direkt unterhalb der Blattsegmente z.B. mit Paketklebeband eng zusammenbinden; beim Zusammenbinden empfiehlt es sich, bei den inneren 3-5 Wedeln anzufangen und dann mit jeder Umwicklung 2-3 weitere Wedel möglichst eng einzubinden
2. Heizkabel verlegen
Heizkabel spiralförmig über den Wurzelbereich und dann den Stamm hoch bis in die Krone verlegen; Heizkabel nicht über Kreuz und Schlaufen mit mindestens 10cm Abstand legen, um Brandgefahr zu vermeiden; Heizkabel bei Bedarf mit Heringen und Kabelbindern fixieren
3. Teleskopstange entlang Stamm fixieren
Teleskopstange am Stamm mit 2 Spanngurten fixieren und bis über die Kronenspitze hinaus ausfahren. Möchte man verhindern, dass die Teleskopstangenspitze den Vliessack gerade unter Last durchbohrt, kann man z.B. einen alten Tennisball aufschlitzen und über das Stangenende stülpen.
4. Strom-Zuleitungskabel verlegen
Strom-Zuleitungskabel am Stamm hinaufführen und im oberen Stammbereich an Spanngurt fixieren
5. Wurzelschutzmatte verlegen
6. Styroporplatten im Wurzelbereich verlegen
Styroporplatten so schneiden, dass man sie im Wurzelbereich möglichst dicht um den Stamm herum verlegen + fixieren kann
7. Elektronik anschließen
das Thermostat mit dem Strom-Zuleitungskabel verbinden und Heizkabel anschließen
8. Thermostat programmieren
einschalten bei -10°C; wieder ausschalten bei -5°C
9. Thermostat gegen Nässe schützen
Thermostat in Plastikbeutel packen
10. [optional] Funk-Thermometer anbringen
Funk-Thermometer im nässegeschützten Dachbereich anbringen
11. Temperaturfühler des Thermostats platzieren
Temperaturfühler des Thermostats kurz oberhalb Wurzelbereich auf der Ostseite fixieren
12. Stamm einwickeln
Stamm mit dickem Vlies eng umwickeln
13. Vlieshauben überziehen
Vlieshaube(n) überziehen und mit Zurrgurten am Stamm möglichst eng verzurren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Aktuelle Tipps

Zeit für #Winterschutzvorbereitungen
Was sollte im Winter wie geschützt werden? So sieht mein Winterschutz-Programm aus.
Was sollte jetzt geschützt werden? Ab sofort dokumentiere ich meinen Winterschutz hier tagesaktuell mit!

Aktuelle Umfrage

Winterschutz: Bei mir werden ...

Aktuelle Fotos

20-11-Schnee-Eukalyptus 01 20-11-Indianerbanane 01 20-11-10 20-11-09

Aktuelle Beiträge

Agave ovatifolia: Steckbrief
5 Exoten für faule Gärtner
Winterschutz von Exoten: Kultivierung
Trachycarpus Fortunei: Winterschutz-Methode „Verpackung“
Agave neomexicana: Steckbrief
Slider

Aktuelle Foren-Beiträge

Chlorose Hanfpalme?
Musa Basjoo
Fotos meiner Trachys
Top